Anzeige

Büro - Floskeln + sonstige Sprüche

wir müssen an unserer Performance arbeiten.

Danke für den Input.

du machst das schon.

Sie müssen auf die neuralgischen Punkte achten.

Don ’t hesitate to contact me.

da bin ich leidenschaftslos.

klärt das bitte bilateral.

bis morgen in alter Frische.

ich will Lösungen hören und keine Probleme.

ist nur mal so eine Idee.

keine Sorge, das habe ich auf dem Schirm.

das kann ich jetzt wieder in die Tonne kloppen.

der Kollege ist da besser im Thema.

den habe ich noch nicht erreicht.

den schreibe ich nochmal mal an.

ich setze dich dann mal in BCC.

wir müssen den Kunden mehr abholen.

ich will das ja selbst vom Tisch haben.

das skaliert doch nicht.

das müssen wir proaktiv angehen.

das sagt mir jetzt auf Anhieb nichts.

und dann noch sonstige Sprüche.

wer einem eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich so, als würde ich richtig arbeiten.

jeder macht, was er will, keiner macht,
was er soll, aber alle machen mit

wir arbeiten Hand in Hand,
was die eine nicht schafft, lässt die andere liegen

wer im Glashaus sitzt, sollte sich besser im Dunkeln ausziehen.

alles Schöne im Leben, hat einen Haken.
es ist unmoralisch, illegal oder macht dick.

das einzige Problem beim Nichtstun ist,
man weiß nie, wann man fertig ist.

Niveau sieht nur von unten aus, wie Arroganz.

der liebe Gott weiß alles, die Nachbarschaft noch mehr.

wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.

der Baum hat Äste, das ist das Beste.
Denn wäre er kahl,
dann wäre er ein Pfahl.

in Englisch träume, dass stört mich nicht,
aber mich nerven die deutschen Untertitel.

fährst Du rückwärts an den Baum, verkleinert sich der Kofferraum!

aus Spaß wurde Ernst, Ernst ist jetzt vier Jahre alt.

Pünktlichkeit ist die Kunst, richtig abzuschätzen,
um wie viel sich der andere verspäten wird.

wer schon nicht überzeugen kann soll wenigstens für Verwirrung sorgen.

für was brauch ich Atomkraftwerke?
Bei mir kommt der Strom aus der Steckdose.

folgt mir, ich weiß auch nicht wo es langgeht.

eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.

das schönste aller Geheimnisse:
Ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen.

früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

schade dass am Ende des Geldes immer noch soviel Monat über ist.

das Leben wäre viel einfacher, wenn es nicht so schwer wäre.

destruktive Hektik ersetzt geistige Windstille.

lieber reich und gesund, als arm und krank.

der Regenwurm wird sehr vermisst, weil er heute beim Angeln ist.

die fünf Sinne: Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Stumpfsinn.

jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung.

wir sind jetzt die, mit denen wir früher nicht spielen durften.

ich faulenze nicht - ich arbeite so schnell, dass ich immer fertig bin.

Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.

früher war ich eitel - heute weiß ich, das ich schön bin.

wer anderen eine Grube gräbt, der hat noch lange kein Baugeschäft.

was liegt am Strand herum und man versteht ihn nicht? Einer der nuschelt.

Irren ist menschlich. Aber wer richtigen Mist bauen will, braucht einen Computer.

sehr geehrter Anwender:
zur Zeit wird deine Festplatte formatiert.
Gehe ruhig noch einen Kaffee trinken.

das einzige, was mich hier noch hält, ist die Erdanziehung.

das Reh springt hoch, das Reh springt weit,
warum auch nicht, es hat ja Zeit.

Management by Jeans: An allen entscheidenden Stellen sitzen Nieten.

hat der Bauer kalte Schuhe, steht er in der Tiefkühltruhe.

Verstand ist etwas, das man verlieren kann, ohne es je besessen zu haben.

nieder mit der Schwerkraft - es lebe der Leichtsinn.

wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen.

auch ein Traumjob berechtigt nicht zum Schlaf während der Arbeitszeit.

die Sterne lügen nicht, aber wie sieht es mit den Sterndeutern aus.

die Eselsbrücke ist die ideale Verbindung zwischen zwei Gedächtnislücken.

die Macht der Presse spüren, vor allem die Weintrauben.

das Stolpern lernt der Mensch von Fall zu Fall.

eingebildet ist, wer anlässlich seines Geburtstages,
ein Glückwunschtelegramm an seine Eltern schickt.

wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
15.734
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 24.05.2016 | 19:29  
1.113
Karlheinz Drewes aus Sehnde | 24.05.2016 | 21:30  
19.861
Erika Bf aus Neusäß | 02.06.2016 | 19:57  
5.960
Jost Kremmler aus Potsdam | 08.06.2016 | 21:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.