Anzeige

Fußballfans sind keine Verbrecher - PIRATEN fordern Ende der Überwachung und Aufklärung um V-Leute in Fußballszene

Die rheinland-pfälzische Piratenpartei fordert von der Landesregierung
das Ende der Überwachung von Fußballfans durch V-Leute und vollständige
Aufklärung über den Einsatz von V-Leuten in der Fußballszene.

"Fußballfans sind keine Verbrecher" erklärt Heiko Müller,
Landesvorsitzender der PIRATEN. "Wir wollen daher wissen, wieso und
unter welchen Umständen Fans von rheinland-pfälzischen Behörden
überwacht und ausspioniert werden oder wurden. Es ist inakzeptabel, dass
man als Fußballfan Angst haben muss, beim Besuch des Stadions oder
anderen Aktivitäten in der Fußballszene ins Visier von Polizei oder
Nachrichtendienst zu rutschen. Mit dem Einsatz von V-Leuten wird ein
Klima der Angst und des gegenseitigen Misstrauens geschaffen."

Medienberichten zufolge hat auch das rheinland-pfälzische
Innenministerium eingestanden, Fußballfans durch V-Leute heimlich
auszuspionieren [1]. Die Piratenpartei fordert die Offenlegung, welche
Behörden in die Überwachung involviert waren oder sind und die
Information aller Betroffenen.

[1] Bericht des Handelsblatts:
http://www.handelsblatt.com/fussball-national-auch...


Ihr Presseansprechpartner:
Ingo Sauer
Telefon: 0621/ 4254-734
Telefax: 0621/ 4254-838
presse@piraten-rlp.de

Piratenpartei Deutschland
Landesverband Rheinland-Pfalz
Postfach 201251
56012 Koblenz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.