Anzeige

Kissinger Taekwondokas mit Bundestrainer im Trainingscamp in Kroatien

Die Kissinger Teilnehmer des Powercamps 2010 in Porec zusammen mit Vizeweltmeister und mehrfachem Militärweltmeister Marco Scheiterbauer (stehend erster von links) und Bundestrainer Georg Streif (stehend zweiter von rechts).
In der Woche vom 28.08.2010 bis zum 04.09.2010 fand in Porec/Kroatien ein Taekwondo Trainingscamp, organisiert von der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu, statt. In diesem wurden die Bereiche Wettkampftraining, unter Leitung der Bundestrainer Georg Streif und Marco Scheiterbauer, Formenlauf, welchen Bundeskadermitglied Michael Bußmann betreute, sowie Selbstverteidigung, geleitet von Diplom Sport- und Selbstverteidigungslehrer Frank Barz, angeboten.
Das Trainingsprogramm beinhaltete, neben einem morgentlichen Strandlauf (ca. 5-6 km), zwei mal ca. zwei Stunden Training in einem der oben genannten Bereiche. Sieben Mitglieder der Sportschule Kissing traten die Reise nach Kroatien an, die Mehrheit von ihnen nahm am Wettkampftraining teil. Dieses setzte sich aus einem Aufwärmprogramm, Pratzentraining und Sparring zusammen.
Das Aufwärmprogramm begann mit einigen Lauf- und Lockerungsübungen. Anschließend wurde beim Dehnen die Beweglichkeit der Sportler verbessert. Im folgenden Pratzentraining wurden verstärkt Einzel-, Doppel- und Drehkicktechniken sowie verschiedene Kombinationen und Kontertechniken geübt. Dabei ging es den Referenten zuerst um das saubere Ausführen der Techniken, danach wurde auf Schnelligkeit Wert gelegt.
Im Sparring, welches in voller Schutzausrüstung erfolgte, sollte dann das Gelehrnte angewahnt werden. Hierbei mussten die Sportler ein großes Maß an Ausdauer und Reaktionsschnelligkeit beweisen. Insgesamt war es ein sehr schweißtreibendes Training auf hohem Niveau, welches den Sportlern, jung wie älter, viel Freude bereitete. Die Sportler der Sportschule Kissing danken den Referenten vielmals für den perfekt organisierten Ablauf und die fachliche Betreuung während des Trainings.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.