Anzeige

Die Besetzung der Kläranlage von Lehrbach

Kläranlage mit Polizeibesetzung
Kirtorf: Schmitthof | Bevor am ersten Oktober die Rodungsarbeiten für die A49 begannen, hat die Polizei die Kläranlage von Lehrbach besetzt und dort einen Funkmast aufgebaut. Zur Sicherung der Anlage wurde ein mit Stacheldraht gesicherter Bauzaun um das Gelände gestellt, welches außerdem mit LED-Scheinwerfern beleuchtet wurde.

Später wurde die Sicherung weiter verstärkt, indem auch die Wiesen hinter dem Gelände eingezäunt und beleuchtet wurden. Anlass war wohl ein Angriff von Aktivisten auf ein Polizeifahrzeug bei der Kläranlage am 10. Oktober.

Die Anlage wurde nicht nur von innen bewacht. Es standen stets Polizeifahrzeuge auf vor der Kläranlage und auf dem rechts davon zum Wald führenden Weg. Weitere Polizisten fanden sich am Waldrand Richtung Lehrbach.

Am 1.12.2020 lag etwas Schnee, was der Anlass für eine Fototour zu der Anlage in der Dämmerung war. Die Beleuchtung funktionierte aber an diesem Tage nicht ganz so zuverlässig - mindestens ein Scheinwerfer auf der Wiese hinter dem Bach leuchtete noch nicht. Auch bei dem Gerüst zwischen Schmitthof und A49-Trasse war die Beleuchtung nicht erwartungsgemäß angelaufen.

Am Ende der Fototour wurde ich von Polizisten aufgehalten, die meinen Ausweis wollten. Auf die Frage, was sie denn damit wollten, bekam ich die Auskunft, dass sie prüfen wollten, ob ich einer der Aktivisten sei, die am Nachmittag an irgendwelchen Aktionen beteiligt waren. Das dauerte dann ziemlich lange, weil es Verbindungeprobleme gäbe. Nachdem ich noch einige Zeit geschwätzt hatte, hieß es dann, dass ich gehen könne. Das war schon unheimlich...

In der folgenden Woche war das letzte Baumhaus auf der A49-Trasse im Dannenröder Forst beseitigt, und die Installationen bei der Kläranlage wurden abgebaut.

Links
Nachts im angrenzenden Wald: https://www.myheimat.de/homberg-ohm/natur/nachts-i...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.