Benefizkonzert für den Bischöflichen Hilfsfonds Pro Vita im Kirchheimer Zedernsaal

Wann? 08.05.2011 17:00 Uhr

Wo? Fuggerschloss, Marktplatz 1, 87757 Kirchheim In Schwaben DEAuf Google Maps anzeigen
Kirchheim In Schwaben: Fuggerschloss | Doppelte Lebensfreude beim Muttertagskonzert der Augsburger Domsingknaben:

Frühlingslieder, Madrigale, Alpenländisches und Evergreens fügt Domkapellmeister Reinhard Kammler mit seinem bekannten Knaben- und Männerchor zu einem bunten und lebensfrohen Programm zusammen: Die Knaben singen alpenländische Lieder und die „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauß. Die Männerstimmen lassen bekannte Lieder aus den 1930er Jahren erklingen.

Bischof Dr. Konrad Zdarsa, Vorsitzender des Kuratoriums für den Bischöflichen Hilfsfonds Pro Vita , wird beim Konzert im Kirchheimer Zedernsaal dabei sein. Denn der gesamte Erlös aus dem Kartenverkauf geht ohne Abzug an Pro Vita. Seit dem Jahr 1999 unterstützt Pro Vita schwangere Frauen und junge Familien, die durch die Geburt eines (weiteren) Kindes in finanzielle Nöte geraten sind. Dank Spenden und der Erträge der Stiftung Pro Vita können jährlich etwa 500 Mütter und ihre Kinder unbürokratisch Hilfe finden, wenn die eigenen Mittel für die Babyausstattung, die Kaution für eine größere Wohnung, für Hilfsmittel bei Behinderung eines Kindes etc. nicht ausreichen. Extreme Notsituationen überbrückt Pro Vita sogar mit Soforthilfen in bar. Gerade Mehrkindfamilien und Alleinerziehende kommen ohne solche Zuschüsse oft schwer über die Runden.

Ihr Konzertbesuch – ein Beitrag zur Lebensfreude für viele Familien!

Eintritt:
19 €; Rentner und Behinderte 14 €; Kinder unter 10 Jahren frei

Vorverkauf:
Schreibwaren Rauch, MN, Steinstraße 1, Telefon: 0 82 61 / 16 44
Rathaus Kirchheim, Telefon: 0 82 66 / 8 60 80
Bischöfliches Ordinariat Augsburg, Telefon: 08 21 / 31 66 - 8 21
Tageskasse und Einlass ab 16 Uhr

http://www.bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Ref...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.