Kirchhainerinnen belegen Treppchenplätze

v.l.n.r.: Hannah Rühling, Nele Hohn, Katharina Kothe, Vanessa Grünemeier, Anna Kraus, Emma Grewing, Carys Höck, Solveig Rühling, es fehlt Malin Arnold
Nach nunmehr zwei ausgefallenen Saisons läutete das hessische Landesfinale – ausgerichtet am 14.05.2022 in Offenbach – das Wettkampfjahr der Landesklasse im Rhönradturnen ein. Startberechtigt waren alle Sportler*innen ab dreizehn Jahren. Auch die Turnerinnen des TSV Kirchhain hatten die letzten Wochen und Monate des nun wieder möglichen Trainierens genutzt, um ihre Küren aufzuwerten und folgten motiviert der Einladung des Freundesvereins Bieber.
Im starken Feld der Jugendturner*innen maßen sich gleich fünf Kirchhainerinnen mit der hessischen Konkurrenz. Katharina Kothe, die mit einer sauber durchgeturnten Kür ihr Können unter Beweis stellte, zog an zahlreichen Altersgenossen vorbei und sicherte sich mit einem Endwert von 5,9 Punkten die Silbermedaille. Ihr folgt mit nur vier Zehnteln Abstand und grandiosen Leistungen Anna Kraus, ebenfalls TSV Kirchhain, auf Rang drei. Emma Grewing und Carys Höck zeigten solide Leistungen und sicherten sich unter insgesamt 22 Mitstreiterinnen die Plätze acht und neun. Vanessa Grünemeier, die erst seit kurzem eine neue Kürfolge turnt, erwies sich als genauso leistungsstark und landete auf Rang 19.
An besagte Erfolge knüpften drei weitere Kirchhainerinnen an, die in der Altersklasse ab neunzehn an den Start gingen. Hannah Rühling, die in den vergangenen Jahren bereits einige Medaillen für den TSV einheimsen konnte, erreichte mit einem Endwert von 9,25 Punkten den Bestwert des Tages und sicherte sich souverän die Goldmedaille. Auf Platz sieben folgt Malin Arnold, deren saubere Übungen ebenso hervorzuheben sind. Turntalent Nele Hohn gab ihr Debüt in der Klasse und bewies mit einer soliden Kür und Rang acht, dass auch unter den Erwachsenen mit ihr zu rechnen ist. Solveig Rühling, die sich im Rahmen der vergangenen Wettkampfjahre einige Medaillen sowie Startplätze im Hessenkader sichern konnte, verletzte sich bedauerlicherweise beim morgendlichen Einturnen und konnte nicht antreten. Dennoch steht es außer Frage, dass Rühling ihre gewohnt guten Leistungen beim nächsten Wettkampf präsentieren wird.
Mit der Siegerehrung endete ein erfolgreiches Sportereignis für den heimischen TSV. Die Leistungen der Turnerinnen geben zu hoffen, dass einige der begehrten Tickets für den diesjährigen Deutschland-Cup von Kirchhainerinnen verbucht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.