offline

Peter Gnau

8.272
myheimat ist: Kirchhain
8.272 Punkte | registriert seit 25.06.2008
Beiträge: 628 Schnappschüsse: 461 Kommentare: 1.062
Folgt: 34 Gefolgt von: 48
-Opa, 75 Jahre alt, verheiratet seit 1972, reiselustiger, oft von Fernweh getriebener, dennoch sehr heimatverbundener, kulturinteressierter, naturliebender, auch an Sport interessierter Rentner. Profilfoto: -Herbst -2018 -
20 Bilder

Ein ungewöhnlich lustiger Friedhof 18

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 23.09.2010 | 17309 mal gelesen

Einige Wandertage in der Region des "Zahmen und Wilden Kaisers" führten uns auch nach Kramsach ins schöne Inntal nahe Kufstein. Auf einem Museumsfriedhof, auch "Friedhof ohne Tote" genannt, dem wahrscheinlich weltweit einzigartigen in dieser Form, befinden sich humorvolle Grabinschriften und Martelsprüche. Würden sie heute verwendet, müsste man sich den Vorwurf gefallen lassen, pietätlos zu sein. Die Inschriften und...

1 Bild

"Die Lederhose muss schön speckig glänzend sein ... " 4

Peter Gnau
Peter Gnau | Marburg | am 21.08.2014 | 4675 mal gelesen

Marburg: Marburger Land | Die Lederhose wird eigentlich dem alpenländischen Kulturkreis zugeordnet und ist durchweg ein fester Bestandteil an Volksfesten beim örtlichen Trachtenverein und ebenso zum Auftritt von Prominenten am Oktoberfest. Auch treten die Spieler des FC Bayern, denen oft von gegnerischen Fans verächtlich "das Ausziehen der Lederhose" gefordert wird, bei Siegesfeiern im schicken Trachtenlook und Lederhosen auf. In den 50er-Jahren...

1 Bild

Jordanischer BMW-sehr umweltfreundlich 12

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 24.02.2010 | 4557 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Herkulesstaude - eine riesige, gefährliche Schönheit 4

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 15.07.2010 | 3367 mal gelesen

In den Flussauen der Wohra, nahe Stausebach, entdeckte ich diese imposanten, dekorativen Herkulesstauden. Die Größe konnte ich erst richtig einschätzen, als ich mich neben die Pflanzen stellte. Obwohl in einem Graben stehend, übertraf mich die Höhe fast um 1,5 Meter. Die geschätzte Höhe betrug also etwas über 3 Meter! Der biologische Name der Staude, die als Zierpflanze von Asien im 19. Jahrhundert eingeführt wurde, ist...

9 Bilder

Ausflugstipp nicht nur für Daheimgebliebene: Märchenwald und Waldspielplatz in Rauschenberg

Peter Gnau
Peter Gnau | Rauschenberg | am 07.07.2011 | 3009 mal gelesen

Rauschenberg: Marburger Land | Ein Nachmittag mit unseren Enkelkindern führte uns heute über die Fuchstreppe an der Sindersfelder Straße zunächst zu dem wunderbar gelegenen Waldspielplatz nach Rauschenberg. Der gepflegte Spielplatz, umrahmt von hohen Bäumen, präsentiert sich mit seinen Attraktionen: der untertunnelten Rutsche, dem Spielhaus mit großen Bauklötzen, Rutsche, Schaukel, Weidenhaus, Klettergerüst und schließlich Kneippanlage in bestem...

2 Bilder

Palmsonntag-Brauch: Weidenkätzchenzweige erinnern an den Einzug Jesu in Jerusalem

Peter Gnau
Peter Gnau | Marburg | am 25.03.2012 | 2321 mal gelesen

Marburg: Marburger Land | Weit geöffnet haben sich in diesen warmen sonnigen Frühlingstagen die Weidenkätzchen und zeigen uns bereits ihre herrlichen goldgelben Blüten. Eine alte Tradition in Stausebach, und in fast allen katholischen Dörfern im Marburger Land, ist es in diesen Tagen mit dem Binden von Palmsträußen in Erinnerung an den Einzug Jesu in Jerusalem, dem die Menschen mit Palmzweigen zujubelten, zu beginnen. Echte Palmen sind in unserer...

6 Bilder

St. Jost Kapelle in Marburg - ein lohnenswertes Ausflugsziel - 2

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 04.10.2009 | 2315 mal gelesen

Ein Spaziergang durch das historische Marburg führt ganz selten zur St.Jost-Kapelle. Abgetrennt von Stadtautobahn und Main-Weser-Bahn, liegt sie am Rande des Stadtteils Weidenhausen. Umgeben ist die kleine Kirche, mit einem gotischen Chorraum, von einem sehr alten Friedhof mit uralten Grabdenkmälern und hohen Bäumen. Heute wird, wie im Aushang ersichtlich, jeweils samstags um 17.00 Uhr eine Wochenschlussandacht gehalten....

8 Bilder

Beilstein/Mosel - ein Ort, wie eine Filmkulisse 6

Peter Gnau
Peter Gnau | Marburg | am 24.09.2014 | 2309 mal gelesen

Marburg: Marburger Land | Eine herbstliche Wander- und Fahrradtour führt uns nach knapp zwei Stunden Fahrtzeit von Marburg an den windungsreichen Flusslauf der Mosel. Man befindet sich nicht nur ständig zwischen grünen Weinberghängen, sondern begegnet auch vielen Zeugnissen einer längst vergangenen Zeit, und manchmal trifft man auch auf Filmgeschichte, wie im nur 130 Einwohner zählenden Städtchen Beilstein. In den letzten 80 Jahren diente das seit...

2 Bilder

Ameisen als Ostereier-Dekorateure 4

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 29.03.2010 | 2114 mal gelesen

Nach dem langen und kalten Winter freut sich der Mensch auf das bunte Osterfest. Zu den zahlreichen Bräuchen, von denen in der vorösterlichen Zeit berichtet wird, gehört das Vergraben von gefärbten Ostereiern in einen Ameisenhaufen. Dabei dienen die als sehr fleißige Tierchen bekannten Ameisen als kostenlose Mithilfe bei der Gestaltung der Eier. Die Eier werden von den Ameisen mit einer ätzenden Säure bespritzt, und so...

2 Bilder

"Vorsicht, Linksabbieger...." 9

Peter Gnau
Peter Gnau | Marburg | am 17.09.2011 | 1681 mal gelesen

Marburg: Marburger Land | An Oldtimer-Fahrzeugen, wie an diesem VW-Käfer Anfang der 60 er Jahre üblich, ist noch gelegentlich die Winkerbetätigung zu sehen. Durch Auf- und Abschwingen der beleuchteten Signalgebung gibt der Fahrer an, ob er nach rechts oder links abbiegen will. Auch heute noch entspricht diese für uns nostalgische Anlage ganz den Ansprüchen der Verkehrssicherheit. Wie wurde eigentlich vor Einrichtung dieser damals technischen...

6 Bilder

Heinrich Hof, Eric Hausmann und Carsten Zinser besiegen "Mythos Ironman"

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 05.07.2010 | 1648 mal gelesen

Unter den Athleten, die sich bereits vor 5 Uhr morgens am Langener Waldsee auf den Start des Ironmans vorbereiteten, waren auch die Triathleten Heinrich Hof(Mardorf), Eric Hausmann(Stausebach) und Carsten Zinser(Neustadt) vom TSV Kirchhain. Um 7.00 Uhr war Start, und 2300 Schwimmer sorgten zum ersten Mal für Gänsehautgefühl. Das Wasser im See schien zu kochen. Nach 3,8 km im Waldsee stieg Eric als 89. im Gesamtfeld auf...

5 Bilder

Waschbach Amöneburg, mehr als nur eine normale Quelle 5

Peter Gnau
Peter Gnau | Marburg | am 11.04.2012 | 1647 mal gelesen

Marburg: Marburger Land | Seit vielen hundert Jahren fließt klares Wasser aus einer Quelle in die zwei uralten Sandsteinbecken (15.Jh.) der Waschbach unterhalb der Amöneburg, eine nicht versiegende Quelle. Die Legende erzählt, dass hier der heilige Bonifatius die ersten Christen unserer Region getauft hat. Auch reinigten Amöneburger Frauen bis in das 19. Jahrhundert hier ihre Wäsche und nutzten die danebenliegenden Weideflächen als...

1 Bild

"Schäfchen zur Linken ... 2

Peter Gnau
Peter Gnau | Marburg | am 24.04.2013 | 1620 mal gelesen

Marburg: Marburger Land | ... Freude (Glück) soll winken." So oder ähnlich heißt es in einem oft gehörten Sprichwort, wenn man Schafe auf der linken Seite der Straße entdeckt hat. Wie der geflügelte Spruch weiter geht, das weiß dann keiner mehr. Es wird dann gerätselt: was reimt sich auf "zur Rechten." Meist findet sich keine geeignete Fortsetzung! ... Oder, ... doch?

2 Bilder

Ein kaum noch bekannter Brauch, das Osterwasserholen 7

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 14.04.2011 | 1596 mal gelesen

Viele Osterbräuche gehen auf eine vorchristliche uralte heidnische Entstehung zurück. So auch das Osterwasserholen von Ostersamstag auf den Ostersonntag. Nur noch ein wenig kann ich mich an diesen Brauch erinnern. Junge Mädchen gingen von Mitternacht bis zum Sonnenaufgang zum dorfnahen Bach, um Wasser zu schöpfen. Schweigend, ohne sich umzudrehen, holten sie das Wasser gegen den Strom fließend aus dem Bach. Damit das...

1 Bild

Claude Monet und seine Seerosenbilder 1

Peter Gnau
Peter Gnau | Kirchhain | am 22.08.2010 | 1594 mal gelesen

Seerosenteiche sind Orte, an dem sich Ruhe und Schönheit in der Natur miteinander verbinden. Bei unserem Sonntagsspaziergang kamen wir am Himmelsberger Dorfteich vorbei. Prachtvoll blühende Seerosen erinnerten mich sogleich an die Bilder des französischen Malers Claude Monet, der die Schwimmblattpflanzen mit ihren Blättern und Rosen immer wieder in ausreichenden Licht- und Schattenspielen zeigt. Seerosen bevorzugen...