Anzeige

Osternacht in der Martin-Luther-Kirche (2017)

Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche am Ostermorgen
Kirchhain: Martin-Luther-Kirche |

Am 16. April 2017 fand um 5:30 Uhr wieder eine Feier der Osternacht in der Martin-Luther-Kirche statt.

Noch im Dunklen sind die Besucher in die Kirche gekommen, bei der lediglich das Kreuz angeleuchtet war. "Im Namen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes - Amen" ertönte zu Beginn des Gottesdienstes von der Empore. Nach der Begrüßung wurden Teile der Schöpfungsgeschichte und andere Texte von dort gelesen. Die Gemeinde sang mehrmals "Bleibet hier und wachet mit mir, wachet und betet."

Im hinteren Teil der Kirche wurde die Osterkerze angezündet und im Dunklen zu ihrem Platz neben dem Altar getragen. Von der Osterkerze wurde das Licht an die Kerzen auf dem Altar und die Kerzen der Besucher weitergegeben. Peter Groß sang einen alten österlichen Lobgesang.

Zum frohen Lied "Christ ist erstanden" erklang erstmals die Orgel. Danach läuteten die Glocken. Pfarrer Dr. Kuhaupt trug anschließend seine Gedanken zu diesem Lied vor.

Zum Erinnerung an die Taufe wurde das Lied "Ich bin getauft auf deinen Namen" gesungen. Die Kirchenbesucher konnten zum Taufbecken gehen, das Taufwasser mit den Fingern spüren und sich damit auf der Stirn bekreuzigen.

Zum Gottesdienst gehörte auch das Abendmahl. Den Schluss bildete das fröhliche Lied "Wir wollen alle fröhlich sein", nach welchem noch die Gelegenheit zu einem kleinen Frühstück unter der Empore mit Kaffe, Tee und leckerem Gebäck bestand.
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.