Anzeige

Die Fachwerkkirche von Mohnhausen

Eine Radtour führte mich in diesen Tagen in die herrliche Landschaft der Bunstruth nach Mohnhausen, gerade mal ca. 25 km von Kirchhain entfernt gelegen und sehr gut über den Wohra-Radweg Rauschenberg und Gemünden zu erreichen.



Überragt wird der Ort von einer der schönsten Fachwerkkirchen in Hessen. Beeindruckt von den Jugendstil-Elementen und den Holzschnitzereien in den Fachwerkbalken fällt ein posaunenblasender Engel mit der Inschrift: Erbaut zur Ehre Gottes 1911 besonders auf.

Obwohl die Kirche geschlossen war, konnte ich dennoch einige Informationen im Aushangkasten erfahren. Wegen Baufälligkeit musste eine Kapelle abgerissen werden. Ein gotisches Steinportal am Westeingang erinnert noch an den Altbau.

Über der Sakristei erhebt sich ein mächtiger Zwiebelturm. Für das äußere Bild der Kirche bestimmend ist das tief heruntergezogene Schieferdach.

Der Neubau, von den Marburger Architekten Eichelberg und Dauber 1911 in nur sechs Monaten errichtet, wurde in jüngster Zeit aufwändig restauriert.

Der Fachwerkbau imponiert von seiner harmonischen Einheit in einer ländlich schönen Landschaft. Um auch das Innere näher kennenzulernen, wird mich mit Sicherheit eine weitere Tour nach Mohnhausen führen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Hinterland extra, Marburg extra, Anzeiger extra | Erschienen am 26.05.2010
6 Kommentare
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 18.05.2010 | 19:14  
9.431
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 18.05.2010 | 20:10  
4.461
Horst Becker aus Wohratal | 18.05.2010 | 21:49  
50.161
Christl Fischer aus Friedberg | 19.05.2010 | 12:02  
1.596
Sandra Weilacher aus Rauschenberg | 26.05.2010 | 09:34  
12.404
Aniane Emde aus Korbach | 28.06.2014 | 19:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.