Anzeige

Die Teufelsmauer - Täfertinger Schüler auf geschichtlicher Spurensuche

Blick auf den Limes vom rekonstruierten Wachturm aus.
Kipfenberg: Römer und Bajuwarenmuseum | Die Teufelsmauer, so nannte der Volksmund im 19.Jahrhundert den rätischen Limes, welcher bis ins 3.Jh. n. Chr. das römische Reich von Germanien trennte, war am 09.Februar 2012 Ziel des Unterrichtsgangs der Klasse 4a während ihres Aufenthaltes im Schullandheim in Eichstätt.
Zuerst besuchten die Schüler das Römer- und Bajuwarenmuseum auf der Burg Kipfenberg, um dort viele anschauliche Informationen über die Römer und deren Lebensweise zu erhalten. Auch der Grabfund und die Gebeine des ersten Bayern wurden ausführlich begutachtet und besprochen.
Anschließend machten sich die Kinder samt Lehrkräften zum Limes auf, um dort auf den Spuren der Römer zu wandern. Neben der Besteigung des rekonstruierten Wachturms und des erhöhten Blicks auf die Umgebung, marschierten die Schüler auf dem Limes entlang von einem erhaltenen Wachturm-Fundament zum nächsten.

Am Ende ging es vom Limes aus hinunter zum ehemaligen Römer-Kastell nach Böhming, von wo aus der Bus die Kinder zurück zur Jugendherberge brachte.
Die anschauliche und lebendige Führung im Museum und das Laufen auf geschichtsträchtigem Boden vermittelten den Kindern einen tiefen Eindruck von Vergangenheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.