Anzeige

Vorbild des Kieler Rathausturmes: Der Markusturm von Venedig

Der Kieler Rathausturm, der die Stadtsilhouette prägt, erinnert an Venedigs Campanile.
Kiel: Rathaus | Das Rathaus ist einer der bedeutendsten repräsentativen Verwaltungsbauten des Wilhelminischen Zeitalters (Kaiser Wilhelm II.) in Kiel. Mit dem Aufschwung, den die Stadt seit ihrer Ernennung 1871 zum "Reichskriegshafen" erfuhr, war das alte Rathaus auf dem Markt zu klein geworden. Ein neuer Monumentalbau wurde zwischen 1907 und 1911 errichtet, und der 106 m hohe Rathausturm, der den Campanile von San Marco in Venedig zum Vorbild hat, bestimmt seither die Stadtsilhouette.
Bei den Luftangriffen während des Zweiten Weltkriegs (1939 bis 1945) wurden Teile des Gebäudes schwer getroffen und der Ratssaal zerstört. Allerdings verschonten alliierte Bomberpiloten den Turm, weil sie diesen als "Peilturm" für weitere Luftngriffe nutzen wollten. Einschüsse und Splitterspuren sind noch heute an der Rathausfassade sichtbar.
Beim Wiederaufbau nach 1945 wurde auf die Wiederherstellung des ursprünglichen Rathausdaches in Form eines umgekehrte Schiffsrumpfes verzichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.