Anzeige

Auf der Dreifeld-Zug-Klappbrücke über die Kieler Förde

Kiel: Hafen | Die Kieler Förde, die bis an die Stadt reicht, trägt in diesem Bereich die Bezeichnung Hörn. Eine Dreifeld-Zug-Klappbrücke überspannt seit 1997 die Hörn und bildet für Fußgänger und Radfahrer eine Verbindung vom östlichen Hörnufer mit dem Norwegenkai zum Westufer mit dem Bahnhofsbereich und dem Einkaufszentrum. Am Westufer der Förde befindet sich die Bahnhofsbrücke, eine Anlegestelle der Linienfähren, und von der Hörnbrücke bietet sich ein interessanter Ausblick auf die Stadtsilhouette und das bunte Treiben am Hafen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.