Anzeige

The Voice Kids 2019: Erik liebt Rock und Opernmusik 

Fans von jungen Gesangstalenten dürfen sich freuen. Die nächste Staffel von The Voice Kids beginnt heute. Verschiedene Talente zeigen auf der Bühne was sie so drauf haben. Auch Erik wird sein bestes geben. Kann er es in die Battles schaffen?

Wie immer sind auch dieses Jahr alle Talente unterschiedlich. Die einen mögen Opernmusik, die anderen Rock. Jedes Genre wird bei The Voice Kids vertreten. Die Coaches müssen bei jedem Kandidaten dann entscheiden, ob er oder sie in das Team passt. Dieses Jahr besetzten Lena Meyer-Landrut, Stefanie Kloß von der Band Silbermond, Boss Hoss und Mark Forster die Jury-Stühle. Wie jedes Kind wünscht sich auch Erik in die Battles zu kommen.

The Voice Kids 2019: Erik hat Erfahrung

Die einen mögen Opern, die anderen würden lieber auf ein Rockkonzert gehen. Erik mag beides. Mit acht Jahren fängt er an Operngesang zu machen. Seit ein bis zwei Jahren macht er aber Rockmusik. Eine ganz schöne 180 Grad Wendung, also. In seiner Familie ist nur sein Papa musikalisch. Der spielte mal in einer Band. Auf die Frage zu welchem Coach Erik gehen möchte, antwortet der 14-Jährige überraschenderweise Mark Forster. Ob Erik vor seinem Auftritt aufgeregt oder ganz gechillt ist? Er antwortet “Halb/Halb”. Grund zur Aufregung hat er keine, denn bei The Voice Kids aus Russland hat der gebürtige Moskauer schon mitgemacht. Er hat also schon Erfahrung mit dem Format. Die Familie ist nach acht Jahren Aufenthalt in Wien zurück nach Moskau gezogen. Ob Erik es schafft in die Battles zu kommen, entscheidet sich heute Abend um 20.15 Uhr auf SAT1.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.