Anzeige

Ritterschauspiele Kiefersfelden 2012: Helena - Hochromantisch und Herzzerreißend!

Wann? 28.07.2012 19:00 Uhr bis 02.09.2012 18:00 Uhr

Wo? Dorftheater, Theaterweg 7, 83088 Kiefersfelden DEauf Karte anzeigen
  Kiefersfelden: Dorftheater | ! Das älteste Dorftheater Deutschlands – seit 1618 !
HELENA, TOCHTER DES MÄCHTIGEN
KAISERS ANTONIUS VON GRIECHENLAND
oder Rache, Reue und Versöhnung
________________________________________
Großes Ritterschauspiel in vier Aufzügen mit Arien und Chören
von Josef Georg Schmalz (1804-1845)
in der „Comedihütte“ (Theaterhaus)
auf der noch einzig erhaltenen barocken Drehkulissenbühne________________________________________
Ritterschauspiele Kiefersfelden 2012
28. Juli bis 2. September (10 Vorstellungen)
Not und Pein! - Nach dem Tod ihrer Mutter leidet Helena an sündigen Anträgen ihres Vaters Kaiser Antonius. Sie flieht. Lüsterne Piraten, Schiffbruch und Sturm sind für sie kein Hindernis. Helena wird die Gattin König Heinrichs von England - und zum arglosen Opfer seines Bruders William. Helena entgeht dem Flammentod, jetzt ist sie Freiwild für Alle. Irrfahrten durch Spanien und Frankreich bringen Armut, Hunger und Schmach. Kann die Unglückliche ihr Schicksal lichtvoll wandeln…?
Vor 150 Jahren – 1862 – feierte die Theatergesellschaft Kiefersfelden die nach langen Kämpfen erhaltene Spielkonzession mit der ersten Aufführung dieses wilden Dramas (weitere Spieljahre 1874 und 1993). Die Bearbeitung eines mittelalterlichen Volksbuchs ist ein Höhepunkt im Werk des Inntaler Erzromantikers Josef Schmalz, vertraut sind Handlungsdetails aus europäischen Sagen und deutschen Märchen. Es war der Besuch einer „Helena“-Vorstellung, die den bayerischen Volkskundler Ludwig Steub zu Beiträgen für die „Leipziger Allgemeine Zeitung“ und Reisebeberichten veranlasste. So begründete er neben dem Mythos vom Paradies Oberbayern auch die legendäre Bekanntheit der „Kieferer Bauernbühne“.
Seit 1833 spielt die „Musikkapelle Kiefersfelden“ zu den Haupt- und Staatsaktionen der Ritterschauspiele auf, das Jubiläum „225 Jahre“ ist Anlass zu Konzerten und Feierlichkeiten.

Sa 28.7. – Sa 4.8. – Fr 10.8. – Sa 11.8. – Sa 18.8. - So 19.8. (13.30) – Fr 24.8. – Sa 25.8. – Sa 1.9. – So 2.9. (13.30), Beginn 19.00 Uhr (außer 19.8. und 2.9.)
Der Vorverkauf läuft

Preise: Sperrsitz € 18; 1. Platz € 12;
2. Platz € 7; Stehplatz € 3 - Kinder bis 12 Jahre: 1. und 2. Platz 50% Ermäßigung - Familienkarten:
1. Platz € 25; 2. Platz € 20

Unser Orchester feiert – wir gratulieren!
225 Jahre Musikkapelle Kiefersfelden - FESTWOCHE 27. April bis 1. Mai - www.musikfest-kiefer.de

Aus der Begründung für die Verleihung des Kulturpreises des Wirtschaftlichen Verbandes der Stadt und des Landkreises Rosenheim am 30. Juli 2011: „Die erstmals 1618 als Dorftheater erwähnte Spielgemeinschaft widmet sich ausschließlich nach 1800 entstandenen ländlichen Ritterschauspielen. Diese gewinnen in der Comedihütte auf der historischen Drehkulissenbühne aus dem frühen 19. Jahrhundert mitreißende Gestalt. Damit stellen die Ritterschauspiele Kiefersfelden und ihre ‚Comedihütte’ (eröffnet 1833) in der beeindruckenden Dichte religiöser und weltlicher Theaterensembles zwischen Bad Endorf und Telfs einen einmaligen Akzent dar. Mehr noch: Das Archiv mit dem riesigen Bestand an Ritterschauspiel-Handschriften des 19. Jahrhunderts ist eine weitgehend unerschlossene Schatzkammer. Die altertümlichen Proben- und Spielformen stehen im Dienst einer weitgehend verloren gegangenen Theaterkunst, deren Themen und Inhalte vom Humanismus eines aufgeklärten Katholizismus geprägt sind. (…) Die Ritterschauspiele Kiefersfelden stehen als Kulturphänomen einmalig zwischen Volkskunst, Märchen und Brauchtum – ihre im 19. Jahrhundert während des Behördenkriegs um den Fortbestand entwickelten Statuten sind auch ein soziokulturelles Phänomen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.