Anzeige

Müller: „Ein Betrieb, der für die Zukunft gerüstet ist“ | Informationsbesuch bei Rapp & Roos Maschinenbau GmbH & Co. KG in Seifen, Immenstadt

v.l.n.r. Martin Gumpp (Fa. GMW Müller), Geschäftsführer Wolfgang Roos, Ulrike Müller, MdL, Geschäftsführer Peter Rapp
Pressemitteilung vom 09.03.2013

„Ein Betrieb, der für die Zukunft gerüstet ist“ - Bei einem Informationsbesuch in der Firma Rapp & Roos in Seifen bei Immenstadt zeigte sich die Landtagsabgeordnete der Freien Wähler Ulrike Müller überrascht über die hochspezialisierten Arbeitsplätze der Oberallgäuer Metallbaufirma. Von der Blechbearbeitung bis zur Zerspanung stehen den 22 Mitarbeitern in großzügigen Werkstatthallen modernste Maschinen zur Verfügung. So könne der Betrieb flexibel auf Kundenwünsche eingehen, seien es Sonderschaltschränke oder optimierte Bauelemente für Fertigungslinien, sagen die beiden Inhaber Peter Rapp und Wolfgang Roos.
Die Firma Rapp & Roos aus Seifen liegt direkt an der Bundestraße zwischen Kempten und Immenstadt, gut erreichbar für die Kunden. Rapp hat vor 20 Jahren als „Ein-Mann-Betrieb“ angefangen. Partner Roos brachte 2005 „Know-how und Kunden“ dazu.
Inzwischen beschäftigen sie 22 Arbeitskräfte. Neben den beiden Inhabern gibt es zwei weitere Maschinenbauermeister sowie zwei in der Meistervorbereitung. Zur Zeit werden sechs Lehrlinge in dem arbeitstechnisch breit aufgestellten Metallbaubetrieb ausgebildet - „wir haben festgestellt, dass dies die einzig sichere Methode ist, um gut ausgebildete Mitarbeiter zu bekommen“, erklärt Wolfgang Roos. Zu ihrer Unternehmensphilosophie gehöre auch, dass sie Produkte erzeugen wollen, die „sowohl sicher zu bauen als auch sicher zu verwenden sind“.
Beim Rundgang durch die Werkshallen konnte die Politikerin, die selber aus einem Augsburger Schlosserbetrieb stammt, verschiedenste Arbeitsverfahren beobachten: Vom Stanzen, Blechschneiden und -biegen bis zum Bohren, CNC-Drehen, CND-Fräsen und Schleifen.
Zusammen mit Martin Gumpp von der Firma GMW Müller, die die Technologieberatung übernommen hat, stellten die beiden Inhaber ihre neueste Investition vor: die LVD EASY-FORM, eine Abkantpresse zur Hightech-Blechbearbeitung. Mit dieser Maschine werden die Produktionszeiten deutlich reduziert, da der Laser im Prozess den Winkel kontrolliert und somit schon „das erste Teil ein Gutteil ist“, so Peter Rapp.
Peter Rapp und sein Partner Wolfgang Roos freuen sich, dass sie „im Moment voll ausgelastet“ sind. Um die Arbeitsbedingungen zu optimieren, soll bald eine weitere Halle für die Blechbearbeitung entstehen, dort wird auch die neue Abkantpresse ihren endgültigen Platz finden.
Ulrike Müller gratulierte den beiden engagierten Oberallgäuern zu ihrem unternehmerischen Erfolg: Basierend auf ihrem Können meistern die beiden mit Innovation, Mut und Fleiß die Herausforderungen der Zukunft, immer unterstützt von ihrer guten Mannschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.