Anzeige

Müller: Bildungslandschaft Bayern muss dringend reformiert werden

Bildungspolitischer Abend der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion

Impulsreferat von Günther Felbinger, MdL, Bildungspolitischer Sprecher
FREIE WÄHLER Landtagsfraktion

Kempten, 10.04.2013 (cf).
Auf Einladung von Ulrike Müller, MdL, referierte der bildungspolitische Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Günther Felbinger, MdL über die Bildungslandschaft Bayern.
„Nach den großen Umbauten mit R6, G8 und der Mittelschule brauchen bayerische Schüler wieder Kontinuität, Qualität und eine Perspektive“, so Ulrike Müller, Landtagsabgeordnete für Allgäu | Schwaben. Eines der Schwerpunkte der bildungspolitischen Arbeit ist das Bildungspaket der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion. Es beinhaltet neben den Forderungen nach kleineren Klassen, mehr Lehrern, dem Erhalt von Regionalschulen auch das Konzept REIF: Regional, Entwickeln, Individuell, Fördern. Unter diesem Dachkonzept fordert der bildungspolitische Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Günther Felbinger „ die sofortige Zusammenlegung der Ministerien für Kultus und Soziales. Mit diesem Bildungsumbau kann von der frühkindlichen Bildung bis zum Schulabschluss ein durchgängiges Konzept entwickelt und umgesetzt werden. Um den Anforderungen des demografischen Wandels gerecht zu werden, muss unsere Jugend gut ausgebildet und gestärkt in den Arbeitsmarkt gehen können“, so Felbinger weiter.
Eine weitere Forderung aus dem Bildungspaket der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion ist der Aufbau der allgemeinen Alltagskompetenz. Scheinbar alltägliche Kompetenzen, wie z.B. Schnürsenkel binden oder Tischmanieren, gehen verloren. „Hauswirtschaftliche Themen sind nicht im Trend, sozialökonomisch aber von größter Bedeutung“, so Ulrike Müller. Vor diesem Hintergrund wird mit Nachdruck ein neues Schulfach „Lebenskunde“ gefordert.
Vertiefende Informationen zum REIF-Konzept unter:
http://www.fw-bayern.de/resolutionen/bayerns-bildu...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.