Anzeige

Kinder, Küche, Karriere? - Frauen sollen über „K-Frage“ frei entscheiden können

Einladung zum Parlamentarischen Frühstück: Ulrike Müller, MdL zum Thema Kinder, Küche, Karriere? - Frauen sollen über „K-Frage“ frei entscheiden können

Terminerinnerung: Einladung zum Parlamentarischen Frühstück der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kinder, Küche und/oder Karriere? Eine gute Frauen- und Familienpolitik zeichnet sich dadurch aus, dass sie Frauen faire Chancen bietet, ihre eigenen Lebensziele zu entwerfen und zu verfolgen. Sie darf Kinder nicht zum Armutsrisiko werden lassen, muss die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sichern, Wiedereinstiegsmöglichkeiten in das Arbeitsleben sichern, die speziellen Erwerbsbiographien von Müttern bei der Rentenberechnung besser berücksichtigen und sie so vor Altersarmut schützen.

Die FREIE WÄHLER-Landtagsabgeordneten Eva Gottstein und Ulrike Müller warnen davor, dafür Leitbilder vorzugeben. „So unterschiedlich Frauen heute sind, so vielfältig sind ihre Bedürfnisse und Anforderungen an die Politik. Die K-Frage – also ‚Kinder, Küche und/oder Karriere‘ müssen sie selbst beantworten.“ Welche frauenpolitischen Fragen aktuell drängend sind und was die Landespolitik zugunsten besserer Rahmenbedingungen leisten kann, erfahren Sie beim Parlamentarischen Frühstück der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion im Gespräch mit unseren Expertinnen aus Politik und Wirtschaft.

Podiumsdiskussion:

* Eva Gottstein, stv. Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin
* Friedel Schreyögg, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt München a.D.
* Simone Schönfeld, Geschäftsführerin Cross Consult GbR und Initiatorin des Memorandums für Frauen in Führung
* Angela Fauth-Herkner, Fauth-Herkner & Partner

Moderation:

* Ulrike Müller, MdL, Leiterin Arbeitskreis Gesundheit, Soziales, Landwirtschaft und Umwelt
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.05.2013 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.