Anzeige

Kemptner Softwareschmiede von Intel ausgezeichnet

Logo cmp
prinz software engineering & data protection nimmt als Partner der cmp° Auszeichnung beim Mittelstandsprogramm 2009 entgegen

Am 25. Juni 2009 vergab die CAS Software AG im Rahmen der 7. Auflage des – mit Unterstützung von Prof. Dr. h. c. Lothar Späth – von ihr initiierten Mittelstandsprogramm (www.mittelstandsprogramm.de) am Standort Karlsruhe, im dortigen ZKM (Zentrum für Kunst und Medientechnologie), zusammen mit seinen 55 Sponsoren insgesamt 169 Förderpreise im Wert von über € 1.3 Mio. an die Preisträger 2009.

Die Gesamtsumme aller bisher ausgelobten Förderpreise beträgt dabei inzwischen über € 10.5 Mio. und im 3. Jahr der Teilnahme erzielte die cmp° neuerlich 5 Auszeichnungen im Gesamtwert von € 31.534-, womit sich eine Gesamtsumme aller bisherigen – die Teilnahme am auch 2010 ausgeschriebenen Mittelstandsprogramm ist längst beschlossene Sache – Auszeichnungen von € 88.263.- ergeben.

2 Hauptpreis- und 2 Preisträgerschaften 2009 – darunter auch eine des Platinsponsor Intel – haben folgende Zusammensetzung:

Hauptpreise
Hardware & Office-Lösungen Intel € 10.000.-
Vertrieb & Kundenzufriedenheit tecRacer € 14.064.-
Preise
ERP, PPS, Lohn & Gehalt BEO GmbH € 900.-
JOTA GmbH € 5.000.-
Internet, Intranet, CMS meetyou € 1.570.-
conferencing

Schon im Vorjahr war richtig “abgeräumt“ worden, denn mit 6 Preisvergaben von insgesamt € 17.639.- Fördersumme – darunter zwei Hauptförderpreise – durch drei Gold- und einem der Premiumsponsoren – dürfte ein echtes Novum gelungen sein, welches sich wie folgt darstellte:

actindo GmbH (Premium-Sponsor)
Förderpreis 2 € 2.000.-
CAS AG (Gold-Sponsor)
Förderpreis 3 € 480.-
COC AG
Förderpreis 1 € 7.000.-
k+k GmbH (Gold-Sponsor)
Förderpreis 3 € 5.750.-
Lightwerk GmbH (Gold-Sponsor)
Förderpreis 3 € 1.850.-
TELiAS GmbH
Förderpreis 1 € 559.-

Auch bereits 2007 zählte die cmp° cooperation mittelständischer partner mit insgesamt T€ 39 Fördersumme von accelle GmbH, Nürtingen und bedirect, Gütersloh – einem Joint Venture der Bertelsmann AG und Creditreform sowie dem Initiator, der CAS AG selbst auch – ausgezeichnet, zu den Hauptpreisträgern.

prinz software engineering & data protection (www.p-se.de) ist in der über 9-jähriger intensivsten Konzeptionsphase der PreCover°-Werbung medizin heute für die IT verantwortlich
und hat dabei insbesonders den Internet gestützten workflow als zentrale Kommunikations- und Steuerungsplattform entwickelt.

Logische Folge, dass damit Tim Prinz auch die Auszeichnung des Platin-Sponsor Intel im ZKM (Zentrum für Kunst und Medientechnologie), Karlsruhe entgegen nahm.

Mit PAGE factory (www.pagefactory.de) ist zudem ein weiteres am künftigen Firmensitz bereits tätiges Unternehmen als Produktions-Partner mit in der Projektverantwortung.

Dabei wird der Relaunch der Patientenzeitschrift medizin heute sowie der nationale Markteintritt der – regional über 55 Jahre bereits erfolgreichst bewährten – PreCover°-Werbung (www.cmp-medien.de) nach innovativer Weiterentwicklung realisiert.

Die hier zu Grunde liegende Nutzung der Geodaten zum Ausschluss von Streuverlusten und der Realisierung einer Gebäudegenauen Auslage – dem “Satellitengestützten Werbeerfolg“ also – hat u. A. auch dazu geführt, dass das Bayerische Wirtschaftsministerium in seiner Galileo Image-Broschüre zur Satelliten-Navigation auf diese Geschäftspraxis als Referenz-Projekt verweist.

© Bild: www.cmp-medien.de CC – Logo cmp
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.