Anzeige

Glanzvoller Auftritt des Dietesheimer Schützennachwuchses

Johanna Pletsch gewann im Jahrgang 1998 weiblich.
 
Sieger im Jahrgang 2000 männlich wurde Tim Dieser
Kelkheim (Taunus): Schießsportanlage | 3 x Gold und 3 x Silber für die Jugendabteilung


Neben den klassischen Meisterschaften bieten die Sportschützen für die Jugendlichen parallel noch das Jahrgangsbestenschießen an. Dabei absolvieren die Jugendschützen eine normale Wettkampfdistanz, werden dabei jedoch nicht in die Klassen Schützen U 14, Jugend U 16 und Junioren U 18 eingeteilt, sondern nach Geburtsjahrgängen. Dadurch ergibt sich eine Vielzahl an Klassen. Eine weitere Besonderheit ist es, das die Jugendlichen für ihre Heimatvereine starten. So treten in diesem Wettbewerb die Schützen Helle Runa Weiland, Christoph Schneider und Danny Dörr nicht für Die-tesheim an. Abschließend sich diejenigen Schützen nicht startberechtigt, die einem hessischen Landeskader angehören, dies betrifft in Dietesheim Karima Nagengast, Niclas Koch und Björn Buhl.
Nachdem sich die restlichen elf Dietesheimer Jugendlichen beim Kreisjahrgangsbestenschießen von ihrer guten Seite zeigten, wurden alle für das Schießen auf Bezirksebene eingeladen. Insgesamt mehr als 100 Jugendliche mit Luftgewehr und – pistole waren startberechtigt.
Am Samstag, 18. Februar ging die Reise nach Kelkheim / Münster. Begleitet wurden die Jugendlichen vom Trainer Michael Pletsch sowie zahlreichen Eltern. Insgesamt umfasst der Dietesheimer Tross 7 Fahrzeuge und 19 Personen.
In der Jahrgangsstufe 2011 gingen Philipp Ewers, Florian Baier, Justus Nagengast und Tim Schwarz mit der Luftpistole an den Start, es wurde eine reine Vereinsmeisterschaft, den Schützen anderer Vereine waren nicht am Start.
Sieger wurde Florian Baier mit guten 137 Ringen. Er konnte sich gegenüber der Kreismeisterschaft Ende Januar um 35 Ringe steigern. Silber ging an Justus Nagengast mit 125 Ringen, eine Steigerung um 6 Ringe. Dritter wurde Tim Schwarz mit 101 Ringen. Er verlor gegenüber der Kreismeisterschaft leicht um 10 Ringe. Vierter wurde Philipp Ewers mit 78 Ringen. Für ihn eine Steigerung um 35 Ringe.

Tim Dieser trat als einziger im Jahrgang 2000 an und gewann diesen souverän mit 98 Ringen. Er steigerte sich gegenüber der Kreismeisterschaft um 46 Ringe.

Im Jahrgang 1988 starteten Daniel Kaufmann und Cassidy Dunleavy bei den Jungs, Johanna Pletsch bei den Mädchen.
Cassidy Dunleavy musste sich unglücklicher Weise mit einem Ring Rückstand und 150 Ringen mit Platz 2 begnügen. Allerdings ist dieses Ergebnis auch 17 Ringe niedriger als noch auf der Kreismeisterschaft. Auf Platz 4 kämpfte sich Daniel Kaufmann mit 114 Ringen, einer Steigerung von 4 Ringen.
Johanna Pletsch absolvierte einen Start – Ziel – Sieg als einzige Starterin. Sie erreichte 153 Ringe, 12 Ringe weniger als im Januar.

Ältester Dietesheimer Teilnehmer war Florian Fuhl, der im Jahrgang 1994 startete. Er erzielte sein Lieblingsergebnis von 348 Ringen und belegte damit den zweiten Platz

Wer sich von den Dietesheimer Jugendlichen, unabhängig von seiner Platzierung, für den Endkampf auf Landesebene am 05. Mai im Landesleistungs-zentrum in Frankfurt – Schwanheim qualifiziert hat, steht erst fest, wenn alle Bezirke ihre Ergebnisse an den Landesverband übersendet haben. Mit der Veröffentlichung der Startlisten rechnet Dietesheims Jugendtrainer Pletsch Anfang April.
0
1 Kommentar
2.329
Ilse Bähr-Pinkerneil aus Seelze | 19.02.2012 | 13:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.