Anzeige

Fast das Optimalziel erreicht: 3 Starter und 2x Gold & 1x Silber beim intern. Bayernpokal im Ju-Jutsu für den TV Neugablonz

Mit drei jungen Ju-Jutsukämpfer war der TV Neugablonz beim internationalen Bayernpokal in Höchberg bei Würzburg vertreten. Zwei von ihnen schafften es ganz oben auf das Siegerpodest und einer gewann die Silbermedaille.

Nachdem Sebastian Storch in der U15 bei der süddeutschen Meisterschaft verletzungsbedingt den Finalkampf nicht bestreiten konnten, setzte er jetzt wieder seine bisherige Siegesserie fort. Alle seine Begegnungen gewann er vorzeitig, beziehungsweise mit mindestens 7 Punkten vorsprung, so dass das Landeskadermitglied des TVN ziemlich unangefochten die Goldmedaille entgegennehmen konnte.
Dominik Storch hatte in der U18 -66 kg ein kleineres Starterfeld und so nur zwei Kämpfe, die er jeweils mit 14:0 für sich entscheiden konnte. Neben seinen sehr guten Schlag- und Tritttechniken, zeigte er auch sein vielseitiges Können im Wurf- und Bodenkampfbereich und wurde ebenfalls Meister. Nicolas Lindner ging in der U18 -55 kg an den Start. Seine ersten beiden Kämpfe gewann er schon nach relativ kurzer Zeit mit jeweils 14:0. Im Finale unterlag der aber dann mit 10:5 einem Schützling des ehemaligen Bundestrainers und erreichte so Platz 2.

Die drei Neugablonzer Fighter hatten somit eine fast optimale Erfolgsbilanz und die Meisterschaft war auch eine gute Vorbereitung auf den Turnierhöhepunkt in diesem Jahr, der German Open im Herbst in Hanau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.