Anzeige
Zum Beitrag
18 von 28

Im Jahr 1870 wurde die vom Ingenieur Eduard Rohde entworfene und von der Firma Henschel gebaute „Drahtbrücke“ für den Fußgängerverkehr freigegeben. Auf ihr überqueren die Bewohner des Stadtteils „Unterneustadt“ die Fulda und gelangen so in kürzester Zeit in die Kasseler Innenstadt oder auch in die „Fulda-“ und „Karlsaue“. Direkt hinter der Brücke das Kurbad Jungborn mit dem Bademuseum und dem Gartencafé.

Bild 18 von 28 aus Beitrag: Sonntagsbilder (28. September 2014) - Impressionen aus dem Staatspark „Karlsaue“ und vom Besuch des "Kasseler Bademuseums"
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Bild:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.