Anzeige

Die Europäische Bürgerinitiative "WASSER ist ein MENSCHENRECHT" braucht Ihre Stimme!

Die Europäische Kommission versucht gegenwärtig, eine vollständige Liberalisierung der Wasserwirtschaft durchzusetzen. Damit würde Wasser zu einer beliebigen Handelsware.
Beispiele von privatisierter Wasserversorgung in England und weiteren Ländern zeigen, wohin das führt: Marode Brunnen und Leitungssysteme, die die Wasserqualität verschlechtern und gleichzeitig massiv höhere Wasserpreise, die sich die Menschen immer weniger leisten können. Es zählen nur noch die Interessen der Aktionäre.
Unsere Ziele: 1. Wasser und sanitäre Grundversorgung als Garantie für alle Menschen in Europa. 2. Keine Liberalisierung der Wasserwirtschaft. 3. Universeller (globaler) Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zu unterzeichnen gibt es hier

Wir stellen nachdrücklich folgende Forderungen:

Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.

Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.

Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.