Anzeige

Marktplatz am Grafenschloss

Der "Marktplatz" entsteht: ehrenamtliches Engagement und eifrige Unterstützung durch Schüler der Grundschule Landau.
Bad Arolsen: Bergstadt Landau | Für die Menschen im "Wohnen am Park" auf Schloss Landau ist mit ehrenamtlicher Arbeit durch das Projekt Landliebe ein Angebot geschaffen worden, das sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen kann. In den kommenden Tagen wird für den zukünftigen Brunnen auf dem neu gestalteten Rondell der Stromanschluss geschaltet. Am Sonntag, den 25. Oktober, hat das Schloss-Cafe wieder im „Wohnen am Park“ geöffnet. Und wenn das Wetter mitspielt, werden wir am Nachmittag ab 15.00 Uhr das Rondell einweihen mit einem "Landauer Oktoberfest". Achten Sie auf die aktuellen Informationen in der Waldeckischen Landeszeitung.

Das Rondell - umgeben von eindrucksvollen Baumbeständen wie dem Ginkgobaum, der Pyramideneiche oder der Tanzlinde - wird im Sinne eines Marktplatzes ein Ort der Begegnung werden. Hier trifft man sich, hier tauscht man sich aus, um anschließend gemeinsam durch den wunderschönen Park oder Therapie- und Sinnesgarten zu wandeln. Schlosskonzerte, Gartenfeste und andere Veranstaltungen werden im Schlosspark ihren festen Platz bekommen.

"Wohnen am Park" - ein Modellprojekt in der Bergstadt Landau. Neben dem Ev. Alten- und Pflegeheim ist ein Wohnprojekt geschaffen worden, das sich mit seinem Angebot im betreuten Wohnen gerade an Menschen im ländlichen Bereich wendet, die sich nicht mehr selber versorgen können, aber in ein Altenpflegeheim noch nicht einziehen möchten.

"Wohnen am Park" bietet auch Jung und Alt Urlaubs- und Wohnraum im Pflegehotel (eigene Etage) oder Tagungsmöglichkeiten und Seminarplätze im eigenen Seminarbereich. Auch ein Friseur, Fußpflege oder Krankengymnasten bieten ihre Dienstleistungen für Bewohner und Landauer im "Wohnen am Park" - dem Bürgerhaus in Landau - an. "Wohnen am Park" wird von Anfang an von der Projektgruppe Landliebe und vom Verein "Jung und Alt" begleitet und unterstützt. Ein Modellprojekt für die Menschen am Ort und in der Region.
0

Weiterveröffentlichungen:

Frankenberger Zeitung | Erschienen am 07.10.2009
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 07.10.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.