Antiatomkraftbewegeng „Schnellen Brüter“: Hilferuf aus der Schweiz „Rettet den Melkstall“

Kalkar: Melkstall | Dieser „Ruf“ erreichte mich aus der Schweiz. Worum geht´s?
Es geht um die Antiatomkraftbewegeng der 70er und 80er Jahre, genauer um die Proteste gegen den „Schnellen Brüter“ in Kalkar-Hönnepel und um den Melkstall, der neben dem Hof von Bauer Maas, ein Zentrum der Proteste gegen den Bau des Schnellen Brüters war.
Holger S. wohnhaft in der Schweiz (damals ein Aktivist, er arbeitete in Bedburg-Hau), der immer wieder den schönen Niederrhein besucht, vermisst, dass es hier kein Zeichen, so gut wie keine Erinnerung, an die Antiatomkraftbewegung gibt, die letztlich dazu führte, dass der Schnelle Brüter nicht in Betrieb ging und auch dazu führte, dass sich die Grüne Partei formierte. Bei seinem letzten Besuch vor einigen Wochen besuchte er den alten verfallenen Melkstall und fragt sich: Kann der Melkstall nicht wieder hergestellt werden und dort eine Art Dokumentationszentrum entstehen?
Ich finde, dass ist eine wunderbare Idee und möchte sie hiermit aufgreifen, und erkunden, wer bereit ist sich dieser Idee anzuschließen um sie letztendlich zu verwirklichen. Der „Ruf“ aus der Schweiz richtet sich insbesondere an die Stadt Kalkar, an den Eigentümer des Melkstalls, an die Kreis Klever Grünen, an den Betreiber des Kernis und nicht zuletzt an alle damaligen und heutigen Atomkraftgegner.
Der Melkstall, damals auch Pressehütte genannt, befindet sich am Gehmsweg, rund 200 Meter vom Schnellen Brüter, heute Kerni, entfernt.
Zu den Bildern:
Der Melkschuppen befindet sich in einem erbärmlichen Zustand. Ich denke, dass er jedoch noch gerettet werden kann. Die Zeit drängt. Erstaunlich gut sind einige Graffitis erhalten, wenn man bedenkt, dass die letze Großdemo vor 30 Jahren dort stattfand. Neben dem Gebäude ist sogar noch das Gestell der Windanlage erhalten.

Weitere Bilder
Letzte Großdemo 1982: hier klicken
Auf den Spuren von damals: hier klicken
Atomkraft Nein Danke: hier klicken

Weitere Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Maas
http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Kalkar
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.