Anzeige

Britische Beamte ermitteln erneut im Fall Maddie

Schon seit vier Jahren wird nach Madeleine McCann gesucht die aus einem Hotelzimmer im Juli 2007 in Portugal verschwunden ist. Die Eltern, Kate und Gerry McCann, suchen ihre Tochter unter großen öffentlichen Anteilnamen. Die offiziellen Ermittlungen wurden im Juli 2008 eingestellt. Jedoch nach großem Drängen der Eltern, den Fall wieder aufzunehmen hilft ihnen nun Premierminister David Cameron und Scotland Yard hat den Fall nun wider aufgegriffen und Beamte nach Portugal und Spanien geschickt.

Bereits im Mai kündigten die Behörden an neue Untersuchungen im Fall Maddie aufzunehmen. Das Scotland Yard sagte das, die Treffen mit den Kollegen dort zur neuen Überprüfung des Falls gehörten. Jedoch was auf der iberischen Halbinsel besprochen wurde nicht bekannt. Auch nicht ob es zu dem Fall neue Hinweise gebe. Die britischen Presse behaupteten, Maddie sei nach ihrem Verschwinden nach Barcelona verschleppt worden. Ein Sprecher wollte sich nicht äußern auf die Vermutung, dass die Reisen mit den Behauptungen der britischen Presse im Zusammenhang stehen.

Bisher waren Polizisten schon im November drei Tage lang in Barcelona und seit der Fall wieder aufgerollt wurde auch drei mal in Portugal. „Die Untersuchungen gehen weiter. Die Zusammenarbeit mit den portugiesischen Behörden ist sehr gut.“, so ein Sprecher von Scotland Yard laut sueddeutsche.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.