Anzeige

Organspende

Leider bin ich im September 1988 an Herzmuskelschwäche mit 48 Jahren erkrankt, das Herz hatte dadurch nur noch eine Pumpleistung von 40 % und teilweise auch nur noch 19 %. 1994 sagten mir dann die Kardiologen vom Städtischen Krankenhaus Bogenhausen in München, dass ich unbedingt ein Spenderherz bräuchte um in die nächsten Jahre zu überleben.Am 04.05.1995 wurde ich dann im Klinikum Großhadern Herztransplantiert und lebe nun schon 14 Jahre mit dem neuen Herz (Spender war 19 Jahre alt). Leider haben mir die Abstoßungsmedikamente meine Nieren geschädigt, mußte dann ab November 2006 dreimal in der Woche für 4,5 Stunden zur Dialyse ( Blutwäsche).Meine Frau machte mir den Vorschlag, mir von ihr eine Niere zu spenden, was ich natürlich dankend annahm. nach den verschiedenen Untersuchungen wurde ich dann am 12.01.2009im Klinikum Großhadern in München Nierentransplandiert. Leider haben viele Patienten die auf ein Spenderorgan warten, nicht das Glück wie ich und versterben schon Vorzeitig da es zuwenig Organspender gibt. Es sollte jede Person einen Spenderausweiß besitzen, um festzulegen ob er spenden will oder nicht und welche Organe man, wenn der Fall eintritt, spenden will. Ich wünsche allen Menschen das sie nie ein Organ brauchen, aber wenn die Situation eintritt, dann eins bekommen und nicht sterben müssen weil es zu wenig spender gibt.
mfg Franz Gruber
0
2 Kommentare
149
Claudia Cloos aus Ebsdorfergrund | 28.08.2013 | 14:18  
103
Franz Gruber aus Jesenwang | 28.08.2013 | 18:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.