Anzeige

Die evangelische Kirche in Jesberg.

Ansicht von Süden mit dem 1881 im Osten hinzugefügten Chorturm.
Jesberg: Evangelische Kirche | Die evangelische Kirche in Jesberg wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Ein Umbau erfolgte zwischen 1714 und 1716. Der Chorturm wurde 1881 hinzugefügt und alle Fenster im gotischen Stil umgebaut.

Der Chor ist seit der Umgestaltung in den 1970er Jahren durch ein Abbild des gekreuzigten Jesus Christus geprägt, das von dem Künstler Horst Jaritz gestaltet wurde und über dem Altar aufgehängt ist.

Bildhauermeister Otto Horst Jaritz,  * Seega (jetzt gehört der Ort zur Gemeinde Kyffhäuserland in Thüringen) 01.05.1913 † Marburg 20.08.1985 heiratete am 06.07.1946 in Jesberg die Schneiderin Ruth Bauer-Zinn, * Halle 13.09.1919 † 27.11.2012. Gemeinsam hatten sie zwei Söhne und wohnten zunächst in Jesberg, dann in Löhlbach und seit 1975 in Bottendorf in einem Fachwerkhaus im Dorfkern.

Die Eltern von Horst Jaritz waren Otto Eduard Richert Jaritz, Landwirt, Kaufmann und Offizier, (* Hadmersleben 18.07.1885 † Parchim 26.06.1948)  und Elvira Meta Carla Hanna Wrede, (* Sangerhausen 03.10.1887 † Parchim 22.10.1981), die in Nordhausen am 29.05.1912 geheiratet hatten.

Horst Jaritz hat 1958 für die evangelische Kirche in Battenberg (Eder) Kanzel und Altar geschaffen.
3
3
3
3
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.