Anzeige

Wie sexy wird das Finale von Let's Dance 2012?

Rebecca Mir und Magdalena Brzeska haben mehrere Dinge gemeinsam: Sie sind berühmt, sexy und können tanzen. Deswegen stehen sie im Finale der RTL-Show Let’s Dance 2012. Doch welcher Promi wird den Titel Dance Star 2012 nach der letzten Live-Sendung heute Abend mit nach Hause nehmen? Und wie sexy werden die Tanz-Performances im Finale?

So heiß wie bei Let’s Dance in Argentinien wird es auf RTL wohl kaum zugehen. Dort legten Model Cinthia Fernandez und der Tänzer Gabriel Usandivaras einen Strip im Römer-Dress hin, der beinahe als Live-Porno auf der Bühne durchgehen könnte. Immerhin entblätterte Cinthia Fernandez nicht nur ihre Brüste – zum Ende der Performance zog ihr Partner ihr auch noch den hauchdünnen String herunter, sodass das Model nackt vor den Zuschauern war.



Doch wie viel Sex-Appeal dürfen die TV-Zuschauer im deutschen Finale von Let’s Dance 2012 erwarten? Rebecca Mir ist als GNTM-Zweite mit 111 Zentimeter langen Beinen ebenfalls als Model aktiv und hat schon den ein oder anderen aufreizende Tanz an der Seite von Massimo Sinató vollführt, Lack- und Leder-Strip inklusive. Was Salsa angeht, ist das Duo aus Monschau-Imgenbroich und Königbrunn im Rahmen der Show nicht zu schlagen. Im Finale will das Paar im Rampenlicht das Publikum mit "Ai Se Eu Te Pego" von Michel Teló verzücken.

Doch auch die Konkurrenten Magdalena Brzeska und Erich Klann rechnen sich Siegchancen aus. Immerhin hat sich das Paar gewaltig gesteigert und inzwischen einige Tänze im Repertoire, die volle Punktzahl versprechen. Dabei waren die ehemalige Leistungsturnerin mit den 106 Zentimeter langen Beinen und ihr Partner schon in der vierten Show ausgeschieden, profitierten jedoch vom Ausfall von Gitte Haenning und meldeten sich eindrucksvoll zurück. Unter anderem mit dem „besten Quickstep, den wir je hatten“, waren die Juroren Jochen Llambi und Roman Frieling einer Meinung. Im Finale werden sie jedoch nicht an das Quickstep-Kunststück anknüpfen, sondern haben einen Tango zu „Por Una Cabeza“ von Carlos Gardel gewählt.

Welche Tänze gibt’s im Finale?
Entschieden wird das Rennen um den Dance Star voraussichtlich im Jury-Tanz oder im Freestyle. Denn die Profitänzer Sinató und Klann haben ihre prominenten Partnerinnen inzwischen zu Höchstleistungen angespornt und auf ein verhältnismäßig hohes Level gebracht. Auch die Chemie scheint zu stimmen. Brzeska und Klann werfen einen Freestyle zur Titelmelodie von „Fluch der Karibik“ in die Waagschale. Der Jurytanz wird ein ChaChaCha zu Kelly Clarksons „Stronger“ sein.

Mir und Sinató wurden von der Jury zur Rumba auserkoren. Mit „I will always love you“ von Whitney Houston führt das Paar, welches nur auf der Tanzfläche ein solches ist, erneut auf eine falsche Fährte. Das Zünglein an der Waage könnte der Freestyle werden. Dabei wird es zumindest im Falle von Mir und Sinató heiß hergehen, wie der Songtitel „Sexy Oriental“ vermuten lässt. Und falls kein Strip wie in der argentinischen Version auf die Zuschauer wartet, werden sich das Model und die Turnerin sicherlich in attraktiven Outfits präsentieren.
Lest dazu auch aktuelle Artikel auf RTL, news.de und beim Hamburger Abendblatt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.