Anzeige

Alex zieht bei Big Brother 2011 aus, Benson denkt an Flucht

Ein Unwetter braut sich bei Big Brother 2011 zusammen. (Foto ohne Schriftzug: Arndt Bander / pixelio.de) (Foto: Arndt Bander / pixelio.de)
Magenbeschwerden gibt Alex als Grund für seinen freiwilligen Auszug bei Big Brother 2011 aus. Seit drei Monaten schleppt er diese schon mit sich herum. Eine Magenspiegelung stand bereits im Kalender, wurde durch den Einzug ins Haus jedoch abgeblasen. Die anderen Bewohner bei Big Brother 11 haben gestern Abend zwar noch versucht, Alex zum Bleiben zu bewegen – obwohl ihn viele nominiert hatten -, doch der Frontsänger der Pussy Sissters blieb standhaft. Er ließ dann auch prompt die Katze aus dem Sack, dass sein Wochenendausflug nicht gesundheitlich bedingt war. Spätestens Anfang August wäre Alex wohl ohnehin ausgezogen, denn die Pussy Sissters hätten „Wacken“ (04. – 06.08.2011) ohnehin nicht entgehen lassen. Die Big Brother Bewohner wünschen sich nun von Alex, dass die Pussy Sissters ein Live-Konzert im Garten geben.

Auch Benson denkt an Auszug. Sie wettert gegen alles und jeden und steht kurz vor einem Fronten klärenden oder verhärtenden Streit mit Leon. Dieser versucht ihr klar zu machen, dass sich nicht alles bei Big Brother 11 um sie dreht. Benson hat „keinen Bock mehr“ darauf, dass die anderen Kandidaten nicht mit ihrer „ehrlichen Art“ zurechtkommen. „Ich muss mich hier mit Menschen abgeben, die mir in die Fresse lügen und die sich selber belügen, weil sie 125.000€ gewinnen wollen“, schmetterte Benson laut bb-unzensiert.de in die Kamera. Dabei hat sie wohl vergessen, dass sie sich die aktuelle Big Brother Staffel bereits wochenlang ansehen konnte, bevor sie selbst eingezogen ist. Und dazu hat sie ja keiner gezwungen.

Noch mehr Big Brother 2011 News:
Leon ist Stripper in Trier
Ingrid war bei Lenßen & Partner
Extrawürste bei Big Brother
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.