Anzeige

Taube arbeitet als Drogenkurier und geht Polizei ins Netz

Die Polzei in Kolumbien hat einen dicken Fisch erwischt. Genauer gesagt war es eine Taube. Der Arbeitgeber des Vogels: die Drogenbosse von Kolumbien. Die Polizei erwischte die Taube, die sich als Drogenkurier betätigte, auf einer Gefängnismauer. Die Taube führte eine Tube mit sich, in der die Polizei 45 Gramm Drogen fand - Kokain und Basuco. Der Stoff Basuco gilt als kolumbianisches Crack.

Die Taube wird nun von der Umweltpolizei betreut. Ob das Vögelchen singen wird oder ob die Drogenbosse einen Auftragskiller auf den gefangenen Kurier ansetzen oder gar eine Befreiungsaktion starten, darf bezweifelt werden.

Die Web-Meldung dazu gibt's auf dnews.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.