Anzeige

Weibliche D-Jugend bei der (inoffiziellen) Niedersachsenmeisterschaft im Beach-Handball

Am 21. August gleich mittags nach der Schule hieß es Abfahrt nach Cuxhaven!
Mit neun Spielerinnen, Delle als Betreuer und Siggi als Oberaufsicht erreichten wir schon nach 2,5 Stunden lautstarker Fahrt den Zeltplatz am Strand von Duhnen.
Dann hieß es Zelte aufbauen, wobei sich einige Mädchen als echte Zeltprofis zeigten und andere mehr mit sich und der Inneneinrichtung beschäftigt waren, was ja auch sehr wichtig ist. Nach dem Zeltaufbau ging Delle einkaufen, die Mannschaft erkundete die Gegend und Siggi entzündete den Grill. Pünktlich zum Essen kam der Regen, aber egal, die Zelte standen ja und der Pavillon gab ausreichend Schutz! Nach dem Essen ging es in das große Party-Zelt zur Kinderdisco, die echt super war. „Heut ist so ein schöner Tag , lalalalalala“ ist immer noch in unseren Ohren!
Samstag morgen wurde herrlichstem Sonnenschein gefrühstückt.
Dann hieß es: „Grünen Robben“, auf ins 1. Spiel!
Wirkliche Chancen hatten wir uns nicht ausgerechnet, aber ein bisschen Erfahrung im Beachen und 2 x Platz 2 bei den Turnieren in Herrenhausen und bei Germania List ließen uns nicht als Anfänger auftreten.
Prompt gab es im 1. Spiel schon ein Penalty werfen. Das haben wir leider verloren, weil die Trainer die Pässe werfen sollten und Siggi keinen guten Tag hatte.
Aber neues Spiel, neues Glück! Die weiteren Spiele wurden gewonnen, so dass die Mannschaft am Abend als Gruppenzweiter da stand. Da schmeckten die Würstchen und, ganz wichtig, die Pute(!) besonders gut! Zum Austoben und Ausruhen (Siggi) begaben wir uns ins Ahoi-Bad, in dem alle einen Riesenspaß hatten. Delle blieb daheim am Zeltplatz und kümmerte sich um das bisschen Haushalt.
An diesem Abend sind aber alle ganz schön müde ins Zelt gefallen!
Sonntag, nach leckerem Frühstück, hieß es dann auf ins Achtelfinale.
Wir wussten nicht, was uns erwartet, die Mannschaft war noch ein bisschen müde, aber der Gegner auch. So kamen wir mühelos ins Viertelfinale. Die Spannung stieg.
Ist ja auch schon was, aber jetzt wollen wir auch weiterkommen! So war die Devise.
Auch das Viertelfinal haben wir gewonnen, die Spannung stieg weiter! Nun stand Burgdorf als Gegner fest. Andere namhaften Mannschaften waren bereits



ausgeschieden (Osterwald, Badenstedt). Was für ein Halbfinale! Die 1. Halbzeit ging mit 6:5 an unsere grünen Robben! Die 2. Halbzeit endete tatsächlich 10:10!!!
Das hieß „Golden Goal“, wer das 1. Tor wirft, hat das Spiel gewonnen! Das war schon ein bisschen hektisch! Zack, Svenja an den Hochball, Ball ergattert, puh!
Angriff nach vorne, ruhig und nicht den Ball verlieren! Anspiel an Cathrin, 7m!!
Den hat Thea souverän wie immer verwandelt, sie wusste sicher nicht, worum es ging! Oder? Das hieß: Finale, ohohoho!
Im Finale auf dem Center Court erwarteten uns die Beach Bunnys, die uns leider in der 1. Halbzeit haushoch überlegen waren. Aber die Mädels hatten bis dahin so super gekämpft, dass sie hier nun einfach mal platt waren. Die 2. Halbzeit wurde noch mal ein bisschen mehr gegeben, doch haben die Beach Bunnys verdient gewonnen (auch, wenn das nicht jeder hören/lesen möchte J).
Die Enttäuschung war zuerst groß, doch dann freuten sich alle über einen supertollen 2. Platz! Es gab Trinkflaschen, die wir auch den daheim gebliebenen mitbringen konnten.
An dieser Stelle geht ein ganz großes Lob an die Mannschaft. Alle haben super mitgespielt und gekämpft, dass hat wirklich viel Spaß gemacht!

Nach der Siegerehrung mussten nur noch schnell die Zelte abgebaut werden, hier erwies Delle sich wieder als Spezialist. Bald waren Bus und Auto gepackt, und wir traten die Heimreise an. Am Helleweg angekommen, wurde noch mal der Turniersong geträllert, und dann sind alle kaputt, aber vergnügt nach Hause gefahren.
Mit dabei waren Aline, Svenja, Svea, Cathrin, Nina, Jana, Tea, Angelina, Natascha, Delle und Siggi.

Wir freuen uns jetzt schon auf Cuxhaven 2010!

Es grüßt ganz herzlich die weibliche D-Jugend!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.