…und häufig kommt es anders als man denkt…

Zum Abschluss einer recht erfolgreichen Saison mit dem Gewinn des Regionspokals wollte die A-Jugend von Trainer Uwe Koschützki gemeinsam noch ein Turnier spielen. Aber welches? Zu weit weg sollte es nicht sein!
Das Problem: 7 der 9 A-Jugendlichen wechseln altersmäßig in den Herrenbereich und dürfen nicht mehr als A-Jugend auflaufen. Also was tun???
Man entschied sich, ein Turnier in der Nähe als Herrenmannschaft zu spielen. So fiel die Wahl auf das Rasenturnier in Bothfeld. Da 2 A-Jugendliche an diesem Tag nicht konnten, wurden wir von Marc Dittrich und Torben Zilling unterstützt, die in der vergangenen Saison öfter bei uns mittrainiert haben.
Guten Mutes, aber mit wenig Hoffnung trafen wir uns dann am 19. Juni. 15 Herrenmannschaften, aufgeteilt in 3 Vorrundengruppen kämpften um die Pokale. Am Spielplan schauten wir uns zunächst mal, wann die Vorrunde zu Ende ist. Denn da sollte doch das Turnier für uns auch zu Ende sein.
In der Vorrunde ging es im ersten Spiel gegen TuS Vinnhorst III. Wir wussten nun nicht, was uns erwartet. So gab Trainer Uwe Koschützki die Parole aus, Spaß zu haben und nicht zu hoch zu verlieren…. Das wurde dann auch auf den Platz umgesetzt! Die ersten 2 Würfe gingen nicht ins Tor und ein 7-Meter wurde als Dreher weit neben das Tor gesetzt J. Das Spiel haben wir dann trotzdem mit drei Toren Differenz gewonnen. Im zweiten Spiel gegen HSG Hannover-West II sollte es dann schon schwieriger werden. Aber auch das Spiel konnten wir gewinnen (8:7) und standen zu unserem Erstaunen fast im Viertelfinale. Nun war der Ergeiz geweckt und wollten es im dritten Spiel gegen HSC II genauso machen. Das klappte auch und es wurde mit 6:4 gewonnen.
Nun sicher im Viertelfinale wussten wir, dass wir im letzten Vorrundenspiel gegen die Landesligamannschaft von Bothfeld I keine Chance hatten. Aber das Spiel war lange Zeit recht ausgeglichen. Zum Ende mussten wir dem erfahrenen Team Tribut zollen und unterlagen nur mit 8:12.
Im Viertelfinale ging es dann gegen die erfahrene Truppe von der HSG Hannover-West I. Nach einem spannenden Spiel gewannen wir mit 8:7 und standen zu unserem Erstaunen im Halbfinale.
Dort trafen wir auf die Regionsoberligamannschaft von HSC I. Hier sollte doch unser Höhenflug gestoppt werden, oder? Es kam mal wieder anders und wir gewannen recht klar mit 7:3. Somit war das Finale erreicht.
Hier ging es gegen den Fastlandesligaaufsteiger TuS Vinnhorst I, gespickt mit Spielern mit Oberliga- und Verbandsligaerfahrung. Nach einem wirklich spannenden Finale stand es dann am Ende der regulären Spielzeit 9:9. Es folgte ein 7-Meter-Werfen. Dort unterlagen wir dann etwas unglücklich mit einem Tor und belegten somit den 2. Platz.
Über unseren Erfolg immer noch etwas verwundert bekamen wir bei der Siegerehrung einen schönen Pokal überreicht. Alles in Allem war das ein Riesenerfolg für uns und ein schöner Saisonabschluss.
Es waren beteiligt: Felix Bartling, Marc Dittrich, Jan Habicht, Helge Marahrens, Oliver Nord, Eike Stührenberg, Max-Marlon Titz, Andreas Windolph und Torben Zilling.


Mehr Infos unter www.tus-awb-handball.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.