Anzeige

Gefährlicher Radweg Neuwarmbüchen - Kirchhorst

Tiefe Löcher und Risse zwischen Neuwarmbüchen und Lohne; 8.11.12: inzwischen verfüllt, die ungleiche Oberfläche ist geblieben!
Isernhagen: Pfad der Menschrechte | :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Aktualisierung vom 08.11.12 siehe Kommentar,
Bildkommentare verändert!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der Fuß- und Radweg weist inzwischen solche Mängel auf, dass m.E. ein Zustand der Verkehrsgefährdung erreicht ist und die Gemeinde damit bei einem Unfall haftpflichtig sein dürfte. Ich habe schon einmal bei einer gemeinsamen Ortsratssitzung am 19.04.12 daraufhingewiesen, wonach die Verwaltung auch den gröbsten Mangel (hervorquellende Teerwülste) beseitigt hatte.

Dass es aber damit nicht getan ist, zeigen beispielhaft die anliegenden Fotos, die in Fahrtrichtung von Neuwarmbüchen nach Kirchhorst aufgenommen wurden. Eine kritische Begehung dürfte weitere Mängel bestätigen.

Als Maßstab dient ein 50-Cent-Stück, dass einen Durchmesser von 2,2 cm hat.
Wie man sieht gibt es Löcher, Risse und Absätze, die deutlich größer (teilweise mehr als doppelt so groß) sind.

Mit einer mehrfachen jährlichen Teer-Verfüllung der Risse, wie in Anl. I zum Protokoll der vorgenannten Sitzung beschrieben, dürfte es jetzt auch nicht mehr getan sein. Erforderlich erscheint mir endlich, die seit 2009 dauern verschobene dauerhafte Sanierung des Fuß- Radweges in Angriff zu nehmen. Im Haushaltsplan waren dafür zuletzt 75.000€ vorgesehen. (1)


Außerdem ist es Zeit endlich die Beseitigung der gefährlichen Wegeführung an der Edderbrücke in Angriff zu nehmen. Diesen Antrag der Grünen hatten im September 2011 über 100 BürgerInnen unterstützt und dabei vielfach von gefährlichen Situationen und Stürzen berichtet. Die Verwaltung hatte kurzfristig die Sanierung im alten Zustand in Auftrag gegeben und trotz zweimaliger Bitten des zuständigen Ratsausschusses, keinen dringenden Handlungsbedarf gesehen. Für uns ein deutliches Beispiel für die Ignoranz einer Verwaltung!

Dass Aufstellen von neuen Wegweisern, für das wir die Verwaltung ausdrücklich loben, entbindet nicht von der Pflicht für ausreichende Verkehrsicherheit zu sorgen. Allerdings eröffnet das Etikett die Möglichkeit (eigentlich nur für den Zustand der Schilder gedacht) die Verwaltung auf ihre Verkehrssicherungspflicht hinzuweisen. Was ich mit diesem Artikel über den vorgeschlagenen Weg tun werde.

(1) Die Grünen haben einen neuen Antrag für eine grundsätzliche Verbesserung der Isernhagener Radwege vorgelegt: http://www.gruene-hannover.de/land/isernhagen/meld...
Im Anhang dazu gibt es Dokumente, die bisherige Vorgehensweise von Verwaltung und Ratsmehrheit dokumentieren.

Siegfried Lemke ADFC-Kontaktperson für Isernhagen
0
9 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.09.2012 | 15:14  
4.729
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 26.09.2012 | 15:44  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.09.2012 | 17:11  
10
T. A. aus Isernhagen | 28.09.2012 | 09:41  
4.729
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 16.10.2012 | 19:10  
10
T. A. aus Isernhagen | 16.10.2012 | 20:57  
4.729
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 16.10.2012 | 22:51  
4.729
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 16.10.2012 | 23:04  
4.729
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 08.11.2012 | 23:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.