Anzeige

Abendmusik im Kirchenraum St. Marien Isernhagen KB

Olga Graser (Foto: O. Graser)
Isernhagen: St. marienkirche | Sonntag, 20.08. - 17 Uhr
St. Marienkirche Isernhagen KB
Dorfstraße 71, 30916 Isernhagen

Mit einer Stunde zur Besinnung und zum Erleben des Klangraumes der alten St. Marien-Kirche macht die Stiftung St. Marien ein Angebot an Musikliebende wie auch an Neugierige auf eine andere, musikalische Andachtsform am Sonntagabend.

Zur zweiten ‚Abendmusik im Kirchenraum‘ am 20. August kommen Olga Graser (Gesang), Leonhard  Brandstetter (Gitarre) und Sylvia Glüer (Violine) nach Isernhagen KB. Unter dem Motto „Cantabo Domino“ werden die Musiker Werke von Alessandro Grandi (1586 – 1630), Heinrich Schütz (1585 – 1672), John Dowland (1536 – 1625), Enrique Granados (1867 – 1916) und Dietrich Buxtehude (1637 – 1707) aufführen.



Olga Graser studierte in Moskau Chorleitung und in Hannover Orchesterleitung und Gesang. Als Chor- und Gesangslehrerin ist sie gefragt bei Musikfestivals und Musikfreizeiten, sie leitet den Chor Quintensprung in Hannover-Linden und gibt regelmäßig Konzerte im Bereich der Alten Musik. Ihr Gesangsrepertoire ist breit gefächert: es reicht von Klassik bis Pop.

Leonhard Brandstetter studierte Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater Hannover; die Teilnahme an Meisterkursen rundete seine Ausbildung ab. Engagements führten ihn über Deutschland hinaus u.a. nach Spanien und Portugal. Neben seiner Konzerttätigkeit als Solist und Begleiter in kammermusikalischen Besetzungen unterrichtet er als Privatlehrer.
Sylvia Glüer
ergänzt das Trio. Sie ist als Geigerin bekannt von Konzerten in der evangelischen Kirchengemeinde Benningsen-Lüdersen und von den Lüderser Serenaden.

Die Moderation der Abendmusik übernehmen Sabine Wichmann und Gisela Grunewaldt-Stöcker vom Kuratorium der Stiftung. Der Eintritt ist frei, Spenden werden am Ausgang erbeten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.