Anzeige

Zwei Landesmeister in Erster Hilfe

Jugendrotkreuz Isernhagen wieder weit vorne mit dabei


13 abenteuerliche JRK’ler erreichen beeindruckendes Resultat bei der Mission „Landeswettbewerb“. Dieser fand Ende August in Einbeck im Haus des Jugendrotkreuzes statt.

Erneut durften die „Flipper“ (Stufe 0) und die „Schlümpfe“ (Stufe 1) das Jugendrotkreuz Isernhagen und diesmal sogar den gesamten Bezirk Hannover auf dem Landesentscheid aller Bezirkssieger vertreten. Durch Teamfähigkeit, Wissen und Geschick wurden alle Aufgaben aus den unterschiedlichsten Bereichen sehr gut gemeistert. Während im musisch-kulturellen und im sozialen Bereich die Kreativität zum Ziel führte, wurde im Rotkreuzbereich das vorhandene Wissen unter Beweis gestellt. Ebenso wurden im Spielsportbereich zahlreiche Aufgaben bewältigt. Doch besonders stolz sind wir auf die Leistung der Kinder im Bereich der Ersten Hilfe. Beide Gruppen erreichten hier einen überragenden ersten Platz durch fachmännische Hilfe bei Sonnenstich, Fußverletzungen und Kopfplatzwunden.
Insgesamt wurden die „Flipper“ zweitbeste und die „Schlümpfe“ drittbeste
Gruppe Niedersachsens in ihren jeweiligen Altersstufen.
Am phänomenalsten dabei ist die Tatsache, dass es die Gruppe
die „Flipper“ erst seit Anfang des Jahres gibt und sie sich durch sehr gute Arbeit in den Gruppenstunden schnell zu einem erfolgreichen Team entwickeln konnten.
In den kommenden Gruppenstunden geht es nun zunächst wieder darum gemeinsam sehr viel Spaß zu haben und die Wettbewerbssaison richtig zu verarbeiten. Wer Lust hat mitzumachen und im kommenden Jahr ein Teil des Erfolges zu werden, kann bei unseren Gruppenstunden vorbeischauen. Alle Kinder zwischen 5 und 11 Jahren treffen sich montags von 16 - 18 Uhr und alle älteren zwischen 12 und 15 Jahren freitags von 17 – 19 Uhr abwechselnd in Altwarmbüchen und Isernhagen. Genauere Informationen erhalten Sie bei Stefanie Walter unter der Rufnummer 0511-5397501.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.