Anzeige

Idyllisches Landschaftsbild: Am Poeler Damm

Der Landweg von Wismar zur Insel Poel führt über die einzige Landverbindung zur Insel, den Poeler Damm, und zwar nach Fährdorf, einem der ältesten Orte der Insel. Foto: Helmut Kuzina
Insel Poel: Fährdorf | Die Insel Poel gehört mit ihren umgebenden Gewässerflächen zu einem Biotopverbundsystem der Wismarbucht. Dazu zählen Boddengewässer, Dünen, Strandwälle, Steilküsten, Feldhecken, Röhrichtbestände, Sölle und Salzwiesen.

Mehrere dieser Salzwiesen erstrecken sich zu beiden Seiten des Poeler Dammes, der Groß Strömkendorf (Festland) und Fährdorf (Insel Poel) verbindet.

Salzwiesen sind ein geschützter Bereich, der nicht betreten werden darf. Denn hier gedeihen viele außergewöhnliche Pflanzen, die eine hohe Konzentration an Salz ertragen.

Die Salzwiesen erreichen nur 0,3 m über dem Wasserstand der Wismarbucht und werden immer wieder vom salzhaltigen Ostseewasser überspült.

Mai 2018, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
7.121
Romi Romberg aus Berlin | 07.05.2018 | 10:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.