Anzeige

Nur noch ein paar Fischerboote im Hafen von Timmendorf

Der Hafen von Timmendorf an der Westküste der Insel Poel besitzt ein unvergleichlich maritimes Flair – auch wenn im November nach der Saison nur noch ein paar Fischerboote und der Seenotrettungskreuzer festgemacht haben. Foto: Helmut Kuzina
Insel Poel: Timmendorf | In der Wismarbucht liegt die Insel Poel, die durch ihre Position an der Ostseeküste in der Vergangenheit oft umkämpft war.

Die rund 37 Quadratkilometer große Insel wurde weitgehend durch Landwirtschaft und Fischerei geprägt. Hinzu getreten ist seit dem frühen 20. Jahrhundert der Tourismus, der heute die Haupteinnahmequelle der Bewohner bildet.

Es findet sich zwar nur eine überschaubare Anzahl von Hotels und Pensionen auf der kleinen Ostseeinsel, aber um so erstaunlicher sind die vielen Ferienwohnungen und Appartementhäuser.

Das touristische Zentrum ist Timmendorf-Strand an der Westküste der Insel, der Hafen mit dem Leuchtturm, der herrliche Sandstrand und die markante Steilküste, der Campingplatz.

Wer im November das kleine Eiland besucht, findet hier eine Atmosphäre der Beschaulichkeit, der Weite, der Entspannung.

November 2017, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.