Anzeige

CRM-Marketing-Innovationspreis geht an das Klinikum Ingolstadt

Die Stellvertretende Leiterin der Stabsstelle Presse/PR des Klinikums Ingolstadt, Claudia Meyer, nahm zusammen mit Bora Treder (links) und Gabriel D`Amuri, den CRM-Marketing-Innovationspreis, auf der CRM-Expo in Nürnberg, entgegen. (Foto: Klinikum Ingolstadt)
Es wird immer voller in den Vitrinen im Empfangsbereich der Stabsstelle Presse/PR im obersten Stockwerk des ÄrzteHauses am Klinikum Ingolstadt: Nach zahlreichen Marketing-Preisen in den letzten Jahren hat die Stabsstelle für das Klinikum nun erneut einen prestigeträchtigen Preis gewonnen, und zwar in einem ungewöhnlichen Bereich: Der „CRM Best Practice Award“ wird jährlich an die besten Unternehmen im Kundenmanagement verliehen. In diesem Jahr geht der Marketing-Innovationspreis an das Klinikum Ingolstadt – und damit bereits der zweite Preis innerhalb kürzester Zeit für das Marketing der Stabsstelle Presse/PR des Klinikums.

Vor Kurzem erhielten die Ingolstädter den „ZeMark-Med Award“ des Zentralen Marketingclubs in der Gesundheitswirtschaft für die brillanteste Marketing-Strategie, jetzt kommt also der CRM Best Practice Award für ein innovatives Marketing-Kundenbeziehungsmanagement hinzu. Einmal mehr dürfen sich Joschi Haunsperger, der Pressesprecher des Klinikums und Leiter der Stabsstelle Presse/PR und sein Team über ein positives Feedback von fachkundigen Experten auf ihre Marketing-Leistungen freuen – in diesem Jahr zudem in einem Bereich, der in der Industrie- und Dienstleistungsbranche besonders groß geschrieben wird. Denn ein gutes Kundenmanagement ist für jedes Unternehmen von zentraler Bedeutung. Gerade in der Gesundheitsbranche ist dieser Bereich aber erst seit wenigen Jahren in den Mittelpunkt gerückt und steckt noch in den Anfängen.

Erster „CRM Best Practice Award“ für ein Krankenhaus
Dass mit dem Klinikum nun ein Krankenhaus und zudem ein kommunales Haus, den Innovationspreis gewinnt, kann man daher durchaus als eine kleine Sensation bezeichnen. „Wir sind schon sehr überrascht und natürlich nicht weniger glücklich, dass die Jury uns aus der starken Konkurrenz ausgewählt hat“, sagte Haunsperger nach der Preisverleihung. „Das zeigt, dass man in der Gesundheitsbranche in diesem Bereich vieles falsch oder eben auch richtig machen kann. Eine gute Beziehung zu unseren ‚Kunden’, also unseren Partnern und vor allem unseren Patienten, ist uns sehr, sehr wichtig.“

Customer Relationship Management oder CRM – darunter versteht man in der von Anglizismen geprägten Wirtschaftssprache das Management der Kundenbeziehungen. Auf der CRM-Expo, der großen Messe für alle Themen rund um Kundenpflege, wird jedes Jahr auch der „CRM Best Practice Award“, also der Preis für die beste praktische Umsetzung des Kundenbeziehungsmanagements, verliehen. Nach der Unicredit Bank, der Deutschen Telekom, der Firma Liebherr und einigen mittelständischen Unternehmen darf sich nun auch das Klinikum Ingolstadt über einen der renommierten Preise freuen.

Das Klinikum Ingolstadt ist damit das erste Krankenhaus, das sich im inzwischen sechsten Jahr der Preisvergabe in einer der drei Kategorien über einen Preis freuen darf. „Wir sind froh, dass ausgerechnet wir den Innovationspreis erhalten haben“, sagt Claudia Meyer, die in der Stabsstelle Presse/PR Haunspergers rechte Hand vor allem in Sachen Marketing ist. „Das zeigt, dass wir im Klinikum nicht nur auf medizinischem Gebiet sehr innovativ und fortschrittlich sind und uns stets weiterentwickeln.“

Campusgedanke überzeugt Jury
Der Preis wird vergeben von der „asfc GmbH“ aus Fürth, dem Veranstalter der CRM-Expo und dem CRM-Fachmagazin „Acquisa“. Ihr Chefredakteur Christoph Pause bildet gemeinsam mit einschlägigen Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft auch die Jury, die aus einer Vielzahl von Bewerbungen bekannter und weniger bekannter Unternehmen den Sieger auswählt. Dabei überzeugten die Unterlagen des Ingolstädter Schwerpunktkrankenhauses die sieben Juroren offenbar auf ganzer Linie. Die Experten lobten die exzellente Pflege der Beziehungen des Krankenhauses zu seinen Kunden, sprich Ärzten, anderen Krankenhäusern und Gesundheitsanbietern, vor allem aber den Patienten.

Auch der Campusgedanke überzeugte die Jury: Der Gesundheitscampus rund um das Klinikum mit Geriatrie- und Rehazentrum, Kinderkrippe, ÄrzteHaus und neuer Praxis für Strahlentherapie mit seinen kurzen Wegen und einer gemeinsamen Kommunikationsstrategie unter dem verbindenden Slogan „In guten Händen“ kam bei den Experten gut an und gab schließlich den Ausschlag zugunsten der Ingolstädter Bewerbung. Der Campusgedanke existiere dabei sowohl in baulicher Hinsicht durch die eng beieinanderliegenden und vernetzten Gebäude ebenso wie in medizinischer Hinsicht durch das große medizinische Portfolio, aber auch im Innenleben, das durch eine gute Abstimmung der Schnittstellen und der Mitarbeiter durch Prozessmanagement und personelle Kontinuität auf den Campus ausgerichtet sei.

Das Klinikum und die Stabsstelle Presse/PR als zuständige Abteilung beweise ein umfassendes und zielgruppengerechtes Kundenmanagement, das durch eine professionelle Kommunikation und ein professionelles Marketing begleitet werde. Und so durften sich Joschi Haunsperger, Claudia Meyer, Gabriel D`Amuri und Bora Treder von der Stabsstelle Presse/PR sowie das ganze Klinikum über den ersten „CRM Award“ für ein Krankenhaus freuen – und damit die nächste Auszeichnung für das Klinikum und seine Marketing-Leistungen. Es wird langsam eng in den Vitrinen in den Räumlichkeiten der Stabsstelle Presse/PR. Aber es gibt noch genug Platz für eine weitere Vitrine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.