Anzeige

Wiederbelebung des Theresiencenters!

gefunden auf Home - Stattzeitung-Plus.in (Artikel lesen)

Ingolstadt: Mit einer Vertragsunterzeichnung am EDEKA-Stand auf der Immobilienmesse EXPO REAL in München wurde es heute besiegelt: EDEKA wird als attraktiver Mieter in das neue, zentral
gelegene Ingolstädter Theresiencenter einziehen. Nach einer Komplettmodernisierung
des Centers an der Theresienstraße, ist die Eröffnung des EDEKA-Marktes spätestens für Anfang 2013 geplant.
Die EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mit Sitz in Gaimersheim bleibt damit weiter
auf Expansionskurs und setzt auf qualifizierte Nahversorgung.
Hans Mayr, Geschäftsführer der Hans Mayr Bau GmbH, sowie Alois Eder,
Expansionsleiter der EDEKA Südbayern, und Stellvertreter Michael Losert haben
heute einen langfristigen Mietvertrag für den neuen EDEKA-Vollsortimentsmarkt
im Ingolstädter Theresiencenter unterzeichnet. Investor Hans Mayr beabsichtigt,
das Theresiencenter komplett zu modernisieren und umzubauen. Dadurch wird
die komplette Erdgeschossfläche ausschließlich für den neuen EDEKA-Markt zur
Verfügung stehen. In den Obergeschossen sollen Praxen, Büros und
gegebenenfalls Wohnungen realisiert werden, eine Neubelegung des
Untergeschosses ist ebenfalls geplant.

Auf einer Verkaufsfläche von etwa 1.150 Quadratmetern wird der neue EDEKAMarkt
ein qualitätsorientiertes Lebensmittelsortiment von mehr als 12.000
verschiedenen Artikeln zu attraktiven Preisen anbieten. Der Schwerpunkt wird auf
Frische, Regionalität und ? aufgrund der Lage am Rand der Fußgängerzone ?
auch besonders auf Convenience-Produkten liegen. Die Backstube Wünsche,
Tochterunternehmen von EDEKA Südbayern, wird in der Vorkassenzone einen
Backshop betreiben. EDEKA wird rund eine Million Euro allein in Einrichtung und
Warenbestückung des neuen Marktes investieren. Insgesamt werden am neuen
Standort Arbeitsplätze für bis zu 25 Mitarbeiter/innen, die auch Beratungskompetenz
sichern werden, geschaffen. Der neue EDEKA-Markt wird zur
qualifizierten Nahversorgung in der Innenstadt beitragen und damit auch zu deren
Attraktivität.

Der Markt soll von einem selbstständigen EDEKA-Unternehmer geführt werden.
Selbstständige EDEKA-Kaufleute sorgen mit ihrem persönlichen Engagement für
hohe Einkaufsqualität sowie lokale Kundenbindung und sichern der Kommune
darüber hinaus zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen.

Die EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern ist eine von sieben
Regionalgesellschaften des genossenschaftlich organisierten EDEKAVerbundes,
einem der führenden Lebensmittelhändler Deutschlands. EDEKA
steht für eine qualifizierte Nahversorgung mit modernen, attraktiven Märkten, die
von mehr als 4.500 selbstständigen Kaufleuten geführt werden. Die Gruppe setzt
auf eine nachhaltige, auf lokale Partnerschaft angelegte Expansionsstrategie mit
ihren verschiedenen Marktformaten. Jahr für Jahr eröffnet EDEKA rund 200
Vollsortimentsflächen in Deutschland und investiert mehr als eine Milliarde Euro
in die Modernisierung und Erweiterung ihres Vertriebsnetzes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.