Anzeige

UPDATE: Oslo-Attentäter plante Anschläge in Ingolstadt!

gefunden auf Home - Stattzeitung-Plus.in (Artikel lesen)

Ingolstadt: Der Attentäter von Oslo, Anders Breivik, plante in seinem 1.500-Seiten-Manifest "2083 - A European Declaration of Independence" offenbar einige Anschläge in Deutschland. Unter den 14 explizit genannten Deutschland-Zielen befindet sich auch Ingolstadt! Und zwar zwei Mal: Die Bayernoil- und die Petroplus-Raffinerie! Dies ist der Seite 965 des Manifests zu entnehmen.
Doch ist die Gefahr eines Anschlags gebannt, nachdem Breivik festgenommen wurde? Experten hegen starke Zweifel daran, da der Attentäter laut Medienberichten sein Manuskript "nachweislich" auch an deutsche Rechtsradikale und potentielle Attentäter per E-Mail versandt hat. Laut "bullion-investor.net" sind neben einer Bombenbauanleitung auch die wichtigsten Ziele (darunter Ingolstadt) enthalten. "Bullion-investor.net" weiter: "Man muss davon ausgehen, dass, wenn der Oslo Attentäter Breivik sich eines der deutschen Ziele als erstes vorgenommen hätte, ihm ein Anschlag mit hoher Sicherheit dort auch gelungen wäre."
Neben den zwei Zielen in Ingolstadt nannte der Attentäter unter anderem auch Raffinerien in Schwendt, Wilhelmshaven, Karlsruhe, Burghausen und Hamburg als potentielle Ziele.
Auf Anfrage der "stattzeitung" sagte der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord, Hans-Peter Kammerer: "Wir haben auf offiziellem Weg von der Tatsache der Anschlagsziele in Ingolstadt erfahren. Wir haben das zur Kenntnis genommen, schätzen die Lage aber nicht als gefährlicher ein. Wir haben ein Sicherheitskonzept, das stets geprüft und aktualisiert wird." (tm)
Hier die betreffende Seite aus dem Manuskript:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.