offline

Wilhelm Heise

1.418
myheimat ist: Ilsede
1.418 Punkte | registriert seit 07.12.2013
Beiträge: 141 Schnappschüsse: 6 Kommentare: 465
Folgt: 3 Gefolgt von: 10
7 Bilder

Das Kloo von Kaysersberg

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Ilsede | am 09.10.2018 | 44 mal gelesen

Der sehenswerte Ort Kaysersberg im Elsass ist nicht nur der Geburtsort des Theologen, Musikwissenschaftlers, Philosophen, Pazifisten, Arztes und Friedensnobelpreisträgers Albert Schweitzer (*1875  †1965). Dort gibt es auch eine skurrile öffentliche Herrentoilette. Je nachdem was die Herren zuvor getrunken haben sind sie aufgefordert, an das entsprechende Urinal heranzutreten. Mischtrinker sollten nicht zu lange überlegen,...

12 Bilder

Sauferei 5

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Ilsede | am 08.10.2018 | 72 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Überall in der Öffentlichkeit wird gesoffen, könnte man meinen. Es gibt Sauf Taxis, Sauf Busse, Sauf Fahrräder, Sauf Rollstühle und Sauf Fußgänger. Siehe dazu die ersten 5 Bilder. Aber die Bilder sind manipuliert. Das ist anhand der folgenden Verkehrsschilder-Fotos  einwandfrei zu erkennen. Und wenn man weiß, dass die Aufnahmen im elsässischen Kolmar gemacht wurden, ist alles klar: Das französische "sauf" bedeutet im...

12 Bilder

Die Friedhofslinde 2

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 02.10.2018 | 45 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Nachdem gegen Ende der 1950er Jahre die Friedhofskapelle gebaut war, wurde an ihrer Nordwest-Ecke eine Linde gepflanzt. Als mein Vater 1965 starb, war sie noch ein unscheinbarer junger Baum. Bei Grabbesuchen führte mein Weg an ihr vorbei. Ab der Linde waren es genau 36 Schritte. Die Zahl habe ich mir eingeprägt, weil das Grab inzwischen eingeebnet wurde und ich dessen genaue Lage in Erinnerung behalten wollte. Die Linde...

6 Bilder

Das Salz-Quantum

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 01.10.2018 | 46 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Überall auf der Welt ist das Salz seit menschengedenken ein begehrter Rohstoff. Besonders im Mittelalter sind viele Salzproduzenten und Kaufleute durch den Salzhandel reich geworden. Städte, wie z. B. Lüneburg, blühten auf, weil sie einen Teil des Reichtums abschöpften. Die Salzsteuer gilt als die älteste Steuer überhaupt. Für das Kaiserreich war im Jahre 1872 die Salzsteuer neben den Zöllen die wichtigste Steuerquelle....

6 Bilder

Der Klintteich

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 30.09.2018 | 39 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Klintteich, diese Bezeichnung ist älteren Groß Lafferder Einwohnern noch geläufig. Es handelt sich dabei um ein kleines Areal an der Südseite der Marktstraße zwischen den Abzweigungen Käsebeutel (Haus Nr. 125a, jetzt Marktstr. 36) und Bernwardstraße (Haus Nr. 129, jetzt Bernwardstr. 2).  Der kleine Dorfteich, vermutlich als Feuerlöschteich gedacht, wurde laut Heimatforscher Adolf Nülle im Jahre 1900 verfüllt und mit...

16 Bilder

Das Trimmrad des Kommerzienrats

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 26.09.2018 | 45 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Wer meint, dass Trimmräder eine Erfindung der Nachkriegszeit sind, der irrt. Im Wasserturmmuseum des Heimat- und Kulturvereins Groß Lafferde befindet sich ein Trimmmrad des Kommerzienrates Friedrich Eduard Behrens (* 17.12.1836  † 07.06.1920). In Groß Lafferde geboren, brachte er es als Kaufmann und Industrieller zu beträchtlichem Vermögen. Die  Groß Lafferder nannten ihren Mäzen "Der reiche Behrens". Die nach ihm...

4 Bilder

Deutsche Eichen

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 09.09.2018 | 33 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Im Jahre 1913 befand sich das Deutsche Kaiserreich auf dem Höhepunkt seiner Macht. Mehr als 40 Friedensjahre hatten das Land kulturell, wissenschaftlich und wirtschaftlich weit vorangebracht. Neid, Revanchegelüste und Hegemoniebestrebungen, insbesondere Frankreichs und Englands, ließen dunkle Wolken am Horinzont heraufziehen. Das Kaiserreich tat nichts, um diese Wolken zu vertreiben. Ganz im Gegenteil, es rasselte mit dem...

12 Bilder

Kalthausfahrt ins Grüne

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 30.08.2018 | 68 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Auf dem flachen Lande war die Vorratshaltung von Lebensmitteln Gang und Gäbe. Das galt insbesondere nach den Erfahrungen der Mangeljahre zweier Weltkriege.  Lebensmittel wurden eingeweckt, eingekuhlt (in Erdmieten), eingepökelt, geräuchert oder in Wurstekammern (Fleischkammern) aufbewahrt. Gefriertruhen oder Gefrierschränke gab es noch nicht und als es sie gab, waren sie so teuer, dass die meisten Menschen sich solche...

1 Bild

Das Standby-Symbol

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 26.08.2018 | 34 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Verkehrszeichen ermöglichen durch ihre symbolhafte Darstellung den Verkehrsteilnehmern,  sich schnell und ohne großes Nachdenken an die Erfordernisse des Straßenverkehrs ordnungsgemäß anzupassen. Die Zeichen sind größtenteils international standardisiert. Ähnliches gilt auch für andere Bereiche, beispielsweise die Elektrotechnik. Wegen globaler Exporte von Elektrogeräten suchte man nach einfachen Symbolen, die trotz...

12 Bilder

Die selbstgebaute Bandsäge 2

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 08.08.2018 | 66 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Bevor landwirtschaftliche Gummiwagen aufkamen, hatten die Stellmacher (Rameker) alle Hände voll zu tun. Zahlreiche Ackerwagen samt eisenbereiften Rädern mussten hergestellt und selbstverständlich auch instandgesetzt werden. Bei diesen Arbeiten war eine Bandsäge sehr hilfreich, eigentlich unabdingbar. Da der 1950 frisch ernannte Stellmachermeister Wilhelm Thies † keine Maschine  beschaffen konnte, baute er zusammen mit...

8 Bilder

Großer Bunker

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 07.08.2018 | 82 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Im Beitrag Bunker in Groß Lafferde, https://www.myheimat.de/lahstedt/gedanken/bunker-in-gross-lafferde-d2585920.html  hatte ich den Bunker auf dem Grundstück Ludwig-Jahn-Str. 3 beschrieben und dabei erwähnt, dass man vor Jahren versuchte, ihn zu beseitigen. Die Arbeiten waren damals zu aufwendig, so dass sie eingestellt wurden. Jetzt hat die Stunde des Bauwerks geschlagen. Was im 2, Weltkrieg die Menschen vor Bomben...

4 Bilder

Das Tablet hat ausgedient 3

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 02.08.2018 | 47 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Im Laufe der Zeit hat der Akku meines Tablet-PC den Geist aufgegeben. Er liess sich nicht mehr aufladen, Betrieb war nur noch durch externe Stromversorgung möglich. Da der Austausch des Akkus bei dem mittlerweile veralteten Gerät wirtschaftlich uninteressant war, landete es im Schrank. Jetzt ist der Akku des nicht mehr benutzten Tablets regelrecht explodiert. Das Gerät wurde völlig zerstört. Trotzdem Glück gehabt, denn...

25 Bilder

Kleinbunker

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 26.07.2018 | 116 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | In dem Beitrag Bunker in Groß Lafferde, https://www.myheimat.de/lahstedt/gedanken/bunker-in-gross-lafferde-d2585920.html habe ich den Kleinbunker im Garten des Anwesens Hinter dem Posthof 12 erwähnt. Dieser Bunker wurde im 2. Weltkrieg angesichts des immer furchtbarer werdenden Bombenkrieges errichtet. In ihm fanden die Anwohner der unmittelbaren Nachbarschaft Schutz vor Bombensplittern. Einem Volltreffer hätte er...

6 Bilder

Wegewarte 2

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 06.07.2018 | 79 mal gelesen

Ilsede: Groß Lafferde | Nach wochenlanger Trockenheit ist der Rasen verdorrt. Nur regelmäßiges Gießen hätte dem Einhalt gebieten können. Der gemeinen Wegwarte (Cichorium intybus) macht die größte Trockenheit nicht viel aus. Über ihre tiefreichende Pfahlwurzel kann sie sich mit dem lebenswichtigen Nass versorgen. Wenn andere Blumen schon längst vertrocknet sind, entfaltet sie ihre schönen, hellblauen Blüten jeden Morgen aufs Neue. Die...

1 Bild

Politikverdrossenheit 2

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Ilsede | am 30.06.2018 | 54 mal gelesen

Das nationale und internationale politische Gezerre ist kaum noch zu ertragen. Es muss aber akzeptiert werden, solange  friedliche, freiheitliche und menschenwürdige Ziele im Fokus stehen. Ganz anders ist das Hauen und Stechen zu beurteilen wenn es um Profilierungssucht, Machtgier, Diffamierung (des politischen Gegners), Bestechung, Geldgier, unberechtigte Vorteilsnahme,  Anbiederung, Demagogie, Volksverhetzung, unlautere...