Anzeige

Mit der Zahnbürste zum Erfolg

Am 24.07.2009 wurde der stellvertretende Zugführer, langjähriger Kamerad und Freund 30 Jahre alt.

Wie die Tradition im DRK es wünscht, wenn jemand 30 wird und noch unverheiratet ist, musste auch Sven Schurat einige von seinen Kameraden vorbereitete Aufgaben erfüllen.

Zuerst stand eine Fernsprechbauverbindung von ihm zum Haus seiner Eltern an, ca. 400m Strecke musste er in Begleitung der Kameraden, Freunde, Familie und Ortsbewohner zurücklegen.

Selbstverständlich in entsprechender Kleidung ;)

Am Ziel angekommen musste er einen Sofortspruch zu seiner Saskia nach Hause übermitteln. Zu seinem Glück funktionierte die Verbindung! ;)

Er forderte Unterstützung durch eine Jungfrau an. Leider wurde diese vorher schon bestochen, so dass ihm nichts anderes übrig blieb, als mit einem Hilfsmittel, ein Schminkpinsel, die vielen Kronkorken zu beseitigen. Durch einzelne Matheaufgaben, die durch Untersützung des Gerstensaftes immer schwieriger wurden konnte er sich weitere Hilfsmittel erarbeiten: Eine elektrische Zahnbürste, eine normale Zahnbürste, einen Borstenpinsel und zu guter letzt einen Handfeger.

Durch unerwartete Unterstützung durch ein Nachbarskind konnte er frühzeitig seine Arbeit beenden und sich ein wenig erholen.

Es wartete nämlich noch eine Aufgabe: Der Schausteller des örtlichen Schützenfestes konnte überzeugt werden den Autoscooter schon einen Tag vorher für ihn zu öffnen.

So musste er mit Blaulichthelm und seiner Freundin auf dem "Beifahrersitz" seine Fahr- und Ausweichkünste unter Beweis stellen.

Als Abschluss bekam er den "Ehrenteller" für ledige 30 Jährige Fernmelder übergeben.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Firma Ahrend, die uns den Autoscooter zur Verfügung stellte!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.