Anzeige

Römer-Wartturm (Kaltental/Denklingen) LKr. Landsberg/Lech

Römerwartturm
Koordinaten: 10°45'8.17"E ( Östlicher Länge),
47°54'3.31"N (Nördlicher Breite) - in Google-Earth.

Im gängigen Kartenmaterial fälschlicherweise als Römerwarte bezeichnet, liegt diese Burgruine inmitten eines idyllischen Wäldchens an der Ortschaft Helmishofen b.Aufkirch (Landkreis Landsberg/Lech). Verkehrstechnisch gut erreichbar, - "Zum Römerturm" ausgeschildert von der Hautpstraße in Helmishofen, zweigt ein aufwärtsstrebender asphaltierter Weg zu einem kleinen Parkplatz ab. Fußweg von da ab ca. 5 Minuten.

Geschichte:
Mittelalterfestung (ca. 1200 n.Chr.) errichtet unter Adelgolz v. Helmishofen, später ab 1437 im Besitz des Hochstiftes Augsburg eine wichtige strategische Bedeutung. Sie diente vor allem der Sicherung der Handelswege vom Süden ins Schwabenland. Ab 1803 war die Burg (bzw. der Rest) bayerisch. Mitte 19. Jhdt. wurde der Bergfried erstmals renoviert durch den histor. Verein Schwaben/Neuburg, sowie später nochmals 1975/76 durch den Historischen Verein & dem Landesbauamt Kempten.

Seit diesem Zeitpunkt entwickelte sich der Platz zu einem beliebten Ausflugsziel. Nach erfolgter Turmbesteigung über eine steile Treppe hat der/die Besucher eine herrliche Rundumsicht auf das gesamte Kaltental. Die Burgruine umzieht ein ca. 20 mtr. tiefer Graben. Eine nahelegene Wirtschaft bietet dem Besucher nach erfolgter Anstrengung die Gelegenehit zu einer herzhaften Brotzeit.

Nähere Geschichte & ausführlichere Bilder - ersichtlich unter:
http://www.lechrain-geschichte.de unter der Rubrik
Hist.(Fund-)Orte/Region Landsberg-Lech/LL-Fuchstal-Region/LL Kaltental HHofen-Römerwarte
0
3 Kommentare
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 05.06.2008 | 21:12  
2.061
Christine Rist aus Pfaffenhofen | 06.06.2008 | 11:54  
3.659
Josie Hoffmann aus Aichach | 06.06.2008 | 19:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.