Anzeige

Landesrundenwettbewerbe der Sportschützen

Heiko Dörr absolvierte in der Saison 2011 seinen ersten Wettkampf in der ersten Mannschaft.
 
Ulf Kemmerer siegte in seiner Partie mit 382 : 380 Ringen und holte einen Einzelpunkt.
Idstein: Schießsportanlage | Unerwartete, aber verdiente Niederlage der Dietesheimer Schützen im Idsteiner Stadtteil Heftrich

Nach den Auftaktsiegen zu Hause gegen Buchschlag und Stockstadt reisten die Dietesheim Sportschützen nach Idstein zum Auswärtskampf gegen TV Heftrich. Einzig die Tatsache, dass mit Timo Zindel (Nummer 1) und Thomas Baier (Nummer 3) zwei Stammschützen berufsbedingt fehlten bekümmert die Dietesheimer nur wenig. Dafür rückten Kurt Jürgen Dauth, sowie Heiko Dörr in die Mannschaft auf. Für Dauth war es der zweite Einsatz, Dörr debütierte.
Da die Schießanlage im Idsteiner Stadtteil nur über 5 Stände verfügt, wurde der Wettkampf in zwei Durchgängen absolviert.
Auf Position 1 trat für Dietesheim Walther Lehr gegen Andreas Barth aus Heftrich an.
Walther Lehr begann angesichts der ungewohnten Sichtverhältnissen in der Präzision ungewohnt schlecht und hatte nur 187 Ringe aufzuweisen. In den folgenden 20 Sekunden Serien allerdings lies er sich das Heft nicht aus der Hand nehmen und traf 199 der 200 möglichen Ringen. Er gewann seinen Wettkampf mit 386 Ringen zu 383 Ringen für Barth. Barth setzte damit seinen Aufwärtstrend fort. Zwischenstand 1 : 0 für Dietesheim.
In der zweiten Partie lieferte Ulf Kemmerer einen sehr ordentlichen Wettkampf ab. Er gewann gegen Ingo Käferstein mit 382 zu 380 Ringen. Auch für Käferstein war es die Fortsetzung des Aufwärtstrends. Zwischenstand 2 : 0 für Dietesheim. Alles lief nach Plan.
In der dritten Paarung trat Kurt Jürgen Dauth gegen Felix Schink an. Kurt Jürgen Dauth lieferte einen eher durchschnittlichen Wettkampf in Heftrich ab und erzielte mit 375 Ringen sein schlechtestes Saisonergebnis. Sein Kontrahent zeigte allerdings ausgerechnet an diesem Abend, dass auch er hochklassig schießen kann und traf mit 385 Ringen sein bestes Ergebnis. Zwischenstand 2 : 1 für Dietesheim.
Auf Grund der Ausfälle von Timo Zindel und Thomas Baier trat Heiko Dörr aus Position vier an. Er bekam es mit Hartmut Guckes zu tun. Nach der Papierlage ein offener Kampf.
Heiko Dörr absolvierte trotz des hohen Druckes einen ordentlichen Wettkampf und erzielte mit 373 Ringen sein zweitbestes Saisonergebnis. Wieder gelang jedoch einem Heftricher Sportschützen eine Saisonbestleistung ausgerechnet in diesem Wettkampf. Hartmut Guckes trat sehr gute 384 Ringe und holte damit den Punkt zum Zwischenstand von 2 : 2.
Nun sieht die Wettkampfordnung vor, dass der fünfte Einzelpunkt an die Mannschaft geht, die in der Summe aller Einzelergebnisse das höhere Mannschaftsergebnis aufzuweisen hat. Hier hatte Dietesheim mit 1516 der 1600 möglichen Ringe ihr schlechtestes Ergebnis aufzuweisen. Heftrich hingegen erzielte 1532 Ringe und holte so den verbleibenden Einzelpunkt und gewann den Wettkampf mit 3 : 2.
Durch die Niederlage veränderte sich die Tabellenposition der Schützen aus Dietesheim. Sie fielen auf den zweiten Platz hinter Lindenholzhausen zurück.

Da die Dietesheimer Schützen in der vierten Wettkampfrunde wettkampffrei waren, schauten sie entspannt nach Buchschlag, wo der Tabellendritte Buchschlag gegen den Tabellenzweiten Lindenholzhausen schoss.
Nicht unbedingt überraschend wurde die Reise der Limburger Schützen nach Dreieich ein Fahrt, die mit dem Gastgeschenk von zwei Punkten endete.
Die SG Buchschlag schlug völlig verdient den SV Lindenholzhausen mit 5 : 0 Punkten und 1501 : 1486 Ringen.

Daher sieht die Tabellensituation wie folgt aus:

Platz Verein Einzelpunkte Mannschaftspunkte Ringe

1. Mühlheim - Dietesheim 11 : 4 4 : 2 4.574
2. Buchschlag 10 : 5 4 : 2 4.537
3. Lindenholzhausen 10 : 5 4 : 2 4.518
4. Heftrich 7 : 8 4 : 2 4.480
5. Stockstadt 2 : 18 0 : 8 5.871


In der Gesamtrangliste liegen die Dietesheimer Schützen wie folgt:
2. Platz Timo Zindel mit 387,50 Ringen
3. Platz Walther Lehr mit 384,67 Ringen
4. Platz Thomas Baier mit 383,00 Ringen
7. Platz Ulf Kemmerer mit 381,50 Ringen
12. Platz Kurt Jürgen Dauth mit 378,33 Ringen
17. Platz Heiko Dörr mit 373,00 Ringen

Trotz der Niederlage haben es die Dietesheimer Großkaliberschützen noch selbst in der Hand, die Oberliga Süd 2011 zu gewinnen.
In der letzten Wettkampfrunde empfängt am Freitag, 16.12.2011 der TV Heftrich die Schützen aus Buchschlag.
Bereits am Samstag, 10.12.2011 reisen die Dietesheimer Schützen in Bestbesetzung nach Limburg, um im Kampf gegen Lindenholzhausen die Meisterschaft klarzumachen. Bei einem Sieg von Dietesheim ist der Wettkampfausgang in Heftrich bedeutungslos. Erst bei einer Niederlage Dietesheims kann die SG Buchschlag bei eigenem siegen, die Meisterschaft nach Dreieich holen.
0
1 Kommentar
2.329
Ilse Bähr-Pinkerneil aus Seelze | 07.12.2011 | 10:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.