Anzeige

"Unseren Schlossgarten für einen heiteren Sommer-Event öffnen …"

 
Hurlacher Schlossfest 2009 (Foto: Tobias Persian; Verwendung mit freundlicher Genehmigung)
Hurlach: Schloss Hurlach | Hurlacher Schlossfest am 9. September 2012 mit Unterhaltung, historischen Entdeckungen und Schlossführungen


Eine bunte und unterhaltsame Mischung erwartet die Besucher des Schlossfestes in Hurlach am ‚Tag des offenen Denkmals‘: Nicht nur Führungen durch das Gebäude, sondern auch musikalische Unterhaltung und die Stände des Schlossmarkts, Tagebuch-Notizen eines Schlossbesitzers im 18. Jahrhundert und andere Angebote stehen am 9. September 2012 auf dem Programm.

2002 fand das Hurlacher Schlossfest zum ersten Mal statt und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Auch in diesem Jahr werden sich am ‚Tag des offenen Denkmals‘ die Türen des herrschaftlichen Gebäudes für Besucher öffnen. Das Hurlacher Schloss, das über 400 Jahre alt ist und im Lauf der Jahrhunderte mehrmals seinen Besitzer wechselte, dient bereits seit vier Jahrzehnten dem ökumenischen Missionswerk Jugend mit einer Mission (JMEM) als Schulungszentrum (http://ywam-hurlach.de/de/?page=102). "Der alljährlich stattfindende ,Tag des offenen Denkmals' ist eine hervorragende Gelegenheit zu Begegnungen verschiedenster Art", meint Simone Hofmann vom Leitungsteam der internationalen JMEM- Schulungseinrichtung: "Er ist immer wieder ein Anlass zu ,Begegnungen mit der Geschichte', aber auch ein Anlass zu Begegnungen mit unseren Nachbarn hier im Dorf und mit interessierten Besuchern aus der Umgebung. Dieser heitere Sommer-Event ist ein Höhepunkt in unserem Jahresablauf und wir freuen uns, dass viele Gäste den Weg zu uns finden."

Über das Programm in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr sagt Simone Hofmann: "Wir haben nicht nur ein schönes Schloss, das wir für unsere Besucher öffnen möchten, sondern auch einen großen Garten, in dem sich ein Sonntagnachmittag angenehm verbringen lässt. Wie wäre es mit einer Fahrradtour, die einen Stopp hier am Hurlacher Schloss einlegt? Im gemütlichen Schlossgarten bieten wir Unterhaltung und Musik von der Bühne, außerdem gibt es buntes Markttreiben mit verschiedenen Ständen und jede Menge Erfrischungen und Köstlichkeiten - unter anderem aus internationaler Küche. Die Hauptattraktion für die kleinen Gäste war im letzten Jahr das Kamel, auf dem man einen Ausritt machen konnte, und deshalb wird es auch dieses Jahr wieder mit dabei sein. Natürlich bieten sich für die Kinder auch Möglichkeiten zum Herumtollen - und der Ballonmann begeistert mit seinen Luftballon-Figuren und Seifenblasen. Darüber hinaus sind weitere Überraschungen geplant, die wir jetzt noch nicht verraten wollen."

Zum Schlossfest wird auch der Turm mit seinen charakteristischen Zinnen geöffnet: Vom Turmumgang aus kann man Hurlach und die Umgebung von oben betrachten. Das Hurlacher Schloss war 1898 von Otto Freiherrn von Schnurbein erworben und renoviert worden. Durch die Erweiterungsbauten der folgenden Jahre (ab 1903) erhielt die Anlage ihre jetzige Gestalt. Damals wurde auch der Zinnenturm, der die Randbebauung des vorderen Schlosshofs überragt, als historistische Ergänzung errichtet. Besucher, die sich das Schloss von innen ansehen möchten oder sich über die Rätsel der - inzwischen verschwundenen - Schlosskapelle informieren wollen, können an einer der Schlossführungen teilnehmen, die ab 12.15 Uhr stattfinden werden.

Auch in diesem Jahr wird eine Veranstaltung über Sebastian Joseph von Pemler (1718-1772) angeboten: Gemeinsam mit Mitgliedern des Hurlacher Arbeitskreises Ortsgeschichte veranstaltet JMEM um 15 Uhr eine Lesung mit Geschichten von und über den Hurlacher Schlossbesitzer im 18. Jahrhundert. Der Verein JMEM Hurlach e.V. als derzeitiger Schlosseigentümer ist gewissermaßen ein "Nachfolger" Pemlers und bemüht sich darum, durch Schlossführungen und gelegentliche Veranstaltungen die Erinnerung an den kurfürstlichen Kammerherrn aufrecht zu erhalten; Pemlers sorgfältig geführten Tagebücher sind dafür aussagekräftige Quellen. Die Lesung am 9. September hat deshalb das Ziel, das Leben im Hurlacher Schloss vor etwa 250 Jahren anschaulich zu machen und die eher unterhaltsamen Seiten dabei nicht zu übergehen.


Info-Kontakt:
Schulungszentrum Schloss Hurlach
Pressestelle / Frau Simone Hofmann
Schlossgasse 1
86857 Hurlach
Tel: 08248-7262
E-Mail: kommunikation@jmem-hurlach.de

Foto- und Info-Links:
- http://www.tag-des-offenen-denkmals.de/laender/by/...
- http://ywam-hurlach.de/de/?page=206
- http://www.myheimat.de/hurlach/kultur/hurlacher-sc...
- http://ywam-hurlach.de/de/?page=431
- http://www.jmem-hurlach.de/de/?page=10
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.