Anzeige

Über 120 Personen in Energie-Fragen unterstützt

Im neuen vhs-Gebäude in Donauwörth trafen sich die Energieberater zu ihrem 18. Runden Tisch. Bild: Gudrun Reißer, VHS Don
Donau-Ries: Landkreis | Die neutrale und nach wie vor kostenlose Energie-Beratung des Landkreises Donau-Ries war 2012 sehr gefragt: Über 120 Beratungen bedeuten den zweiten Platz bei den Beratungsterminen nach dem Spitzenjahr 2006. Für Landrat Stefan Rößle ist das ein deutliches Signal, dass das Engagement des Landkreises und der gesamten ehrenamtlichen Beratercrew auch nach knapp 10 Jahren eine wichtige Dienstleistung für die Bürgerinnen und Bürger ist.

Die Partner der Energieberatungskooperation im Landkreis Donau-Ries hatten sich bei ihrem 18. Runden Tisch im Forum für Bildung und Energie, dem neuen vhs-Gebäude im Spindeltal in Donauwörth getroffen. Dort finden seit Herbst diesen Jahres die Beratungstermine in Donauwörth statt, immer im Wechsel mit den Terminen in der Bauinnung in Nördlingen. Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer zeigte den Energie-Beratern die neuen Räumlichkeiten und erläuterte das Konzept zur Energieversorgung des Gebäudes.

Heike Burkhardt, Energie-Beauftragte des Landkreises Donau-Ries, stellte den Kooperationspartnern die Auswertungen der Energie-Beratungen vor. Nicht zuletzt aufgrund einer verstärkten Pressearbeit der Stabsstelle für Kreisentwicklung am Landratsamt konnte das Interesse an der Energie-Beratung gesteigert werden. Seit dem Start 2003 waren nur 2006 mehr Menschen zur Beratung gekommen als in diesem Jahr. Erstmals gab es auch fast ebenso viele Beratungen in Nördlingen wie in Donauwörth.

Wie die Auswertungen zeigen, geht es bei den Beratungen überwiegend um Altbauten und dabei meist um Einfamilienhäuser. Information und Beratung suchen die Hausbesitzer vor allem im Bereich Heizung und Warmwasser. Im Bereich Bauphysik war das Interesse zwischen Fenstertausch, Dach- und Fassadendämmung gleichmäßig verteilt. Daneben gab es auch Fragen zu regenerativen Energien und hier vor allem zur Sonnen-Energie. Sehr häufig erhoffen sich die Hausbesitzer aber auch Informationen über mögliche Förderungen bzw. Förderprogramme für energetische Baumaßnahmen.

Die kostenlose Energie-Beratung wird auch 2013 in gewohnter Weise fortgesetzt. Zusätzlich wird es bei der 15. Donau-Ries-Ausstellung Ende August in Donauwörth wieder einen Stand der Energie-Beratung geben. Der Flyer mit allem Beratungsterminen für 2013 und den Berater/innen der Kooperation liegt jetzt wieder bei allen Gemeindeverwaltungen, im Landratsamt, bei den Sparkassen, den Volksbanken Raiffeisenbanken und den Zeitungen aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.