Anzeige

Sexueller Missbrauch eines Kindes, Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

wer kannt diesen Mann, wer kann Hinweise geben (Foto: © KP Wiesbaden)
Hünstetten: Brunnen | Am Freitag 29.09.2017 befand sich gegen 6:40 Uhr ein 11-jähriges Mädchen an der Schulbushaltestelle in Limbach. Dort wurde das Kind von einem Mann angeblich in sein Auto gelockt und auf einen Parkplatz an der Hühnerkirche gebracht haben. Dort soll das Mädchen sexuell missbraucht worden sein. Nach dem Missbrauch hat dieser Mann das Kind mit seinem Auto zur Schule gebracht.

Das Mädchen informierte sofort den Lehrer, dieser verständigte die Polizei. Die Spurensicherung die anschließend erfolgte ergab bereits erste Ermittlungserfolge. Ein Phantombild wurde angefertigt.

Nun wendet sich die Polizei an die Bevölkerung und hat folgende Fragen.

Wer kennt diesen Mann, wer kann Hinweise auf dessen Aufenthaltsort geben.

Beschreibung:

Männlich, ca 40- 45 Jahre alt, etwa 1,70- 1,75 Meter groß , dicker Bauch, Dreitagebart,  ganz kurze, dunkle, dünne und abstehende Haare.
Auffällig, Breite und sehr gelbe Zähne.
Bekleidet war der Mann mit einer Arbeitshose die seitliche Taschen hatte.
Braunes T-Shirt,  längsgestreifte schwarz-weiße Jacke
Der Mann hatte helle Haut und sprach Deutsch mit einem dem Kind unbekannten deutschen Akzent.
Auto des Mannes:
Ein dunkler Audi Kombi der zwischen der Rückbank und dem Kofferraum ein zerschlissenes Sicherheitsnetz angebracht hatte.

Hinweise erbeten an die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-3201 oder an jede andere Dienststelle
dpa/gb
0
3 Kommentare
27.177
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 30.09.2017 | 18:50  
7.427
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 30.09.2017 | 18:51  
57.452
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.09.2017 | 23:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.