Anzeige

Der Ukrainer-Friedhof oder die Unteilbarkeit der Menschenwürde

Die Menschenwürde ist unteilbar.
Im Kreis Traunstein liegt unweit des Ortes Schönram der "Schönramer Filz", eine sehenswerte Moorlandschaft mit einem sehr beliebten Rundwanderweg.

In diesem Gebiet befand sich in den Jahren 1933 bis ca. 1940 ein Reichsarbeitslager (RAD), in dem junge "Arbeitsmänner" kaserniert waren, die im nationalsozialistischen Sinne erzogen und ideologisch geschult werden sollten. Bis nach Kriegsbeginn waren rund 200 "Moorsoldaten" damit beschäftigt, das Moor zu entwässern und Torf zu gewinnen. Danach stand dieses Lager bis 1944 leer.

In den letzten beiden Kriegsjahren (1944/45) dienten die Baracken dann auch als isoliertes Lager für tuberkulosekranke Zwangsarbeiter. "Die ca. 150 arbeitsunfähigen 'Fremdarbeiter' stammten mehrheitlich aus der Ukraine [...] Sie waren zuvor u. a. bei Traunreut in der Rüstungsindustrie eingesetzt worden [...] Die Kranken konnten sich in Lagernähe frei bewegen, baten bei den umliegenden Bauern um Milch und Brot und nahmen an den Beerdigungen ihrer Kameraden teil." (Schautafel: Das Barackenlager im Schönramer Filz)

Nach 1945 diente das ehemalige Arbeits- und Krankenlager lange Jahre als Auffanglager für Kriegsflüchtlinge. Ab 1950 begann die Forstverwaltung damit, die baufälligen Baracken abzureißen und das Gelände wieder aufzuforsten.

Geblieben ist der "Ukrainer-Friedhof" auf einer kleinen Anhöhe jenseits der Straße nach Schönram. Auf der Gedenktafel am Eingang dieses Waldfriedhofs steht zu lesen: "Im Frieden dieses Waldes ruhen 54 Ukrainer und ein Grieche, die, im Zweiten Weltkrieg zur Arbeit nach Deutschland verpflichtet, 1944/45 Krankheiten erlagen."

Diese Gedenktafel wurde 1975 von der Deutschen Kriegsgräberfürsorge errichtet. Sie schließt mit den mahnenden Worten: "Die Menschenwürde ist unteilbar." Eine der wichtigsten Lehren aus der deutschen Vergangenheit ...
0
3 Kommentare
32.931
Günther Eims aus Sehnde | 07.05.2009 | 18:08  
73.600
Axel Haack aus Freilassing | 07.05.2009 | 22:27  
2.284
Hubert Joachim aus Bobingen | 10.08.2009 | 13:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.