Anzeige

Maschinisten -Weiterbildung bei der Mehrumer Wehr | Mehrum | Kraftwerk Mehrum

Mehrum/ Auch in diesem Jahr werden in der Freiwilligen Feuerwehr Mehrum Maschinisten - Weiterbildung durchgeführt.

Durch Reinhard Horn und Jens Böker wurde zunächst die Vorgehensweise zum Einspeisen einer trockenen Steigleitung in der Theorie erläutert. Anschließend konnten die Teilnehmer die neu gewonnen Kenntnisse in die Tat umsetzen. Zum erstenmal dabei waren auch die Hohenhamelner Maschinisten mit dem Tanklöschfahrzeug. Das Einspeisen zeigte sich sehr schwierig, denn eine Höhe von 130m ist mit den Pumpen der Feuerwehr nicht zu schaffen. Kleine Undichtigkeiten am festverlegten Steigleitungssystem zeigten dass das Kraftwerk hier nachbessern muss. Das Kraftwerk hält wie vorgeschrieben auch eine nasse Steigleitung für die Feuerwehr vor, Verstärkerpumpen sorgen dafür dass die Leitung immer mit 20 bar unter Druck steht und somit genügend Wasser zur Verfügung steht. Die trockene Steigleitung muss nur benutzt werden wenn der Strom ausfällt. Auch wurde der Feuerwehr Anhänger mit Monitor vom Kraftwerk eingespeist. Dieser Monitor mit Hohlstrahldüse ist umschaltbar auf ein Schwerschaumrohr und hat einen Schaumtank mit 210 l Schaummittel. Auch konnten sich die Kameraden von der Wurfleistung des kraftwerkseigenen Monitor von 60m überzeugen.
Alle Kameraden mit einem Maschinistenlehrgang und oder Gruppenführer werden ausgebildet bzw. weitergebildet.
Sei es im technischem Hilfeleistungseinsatz oder bei der Brandbekämpfung: Sein umfangreiches Fachwissen ist für einen erfolgreichen Einsatzablauf unumgänglich!
Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Maschinist durch Weiterbildungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Mehrum geschult.
Die Ausbildung findet immer in kleinen Gruppen an verschiedenen Stationen statt.
Den Maschinisten wird das nötige know-how zum Ausüben ihrer Maschinistentätigkeit vermittelt. Die Inhalte der Weiterbildung sind Feuerwehrpumpen, Feuerlöschkreiselpumpen, Tragkraftspritzen, Löschfahrzeuge und die kraftbetriebenen Geräte wie Motorsäge, Trennschleifer, Drucklüfter und Be- und Entlüftungsgeräte. Des Weiteren werden Themen wie Aufgaben des Maschinisten, Straßenverkehrsrecht, Unfallverhütung behandelt.
Nach Abschluss der Weiterbildung sollten die Maschinisten in der Lage sein,
das Feuerwehrfahrzeug sowie die sonstigen kraftbetriebenen Geräte der feuerwehrtechnischen Beladung bedienen zu können.
Diese Aus,- bzw. Fortbildung unserer Maschinisten dient zur "Auffrischung" unserer erworbenen Kenntnisse und ist wichtig da wir ja nicht jeden Tag an den Geräten arbeiten.
Die nächsten Termine sind Samstag 29.August und am Freitag 16.Oktober
0
2 Kommentare
239
Florian Ohm aus Peine | 12.05.2009 | 22:21  
239
Florian Ohm aus Peine | 12.05.2009 | 23:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.