Anzeige

Märchenhaftes Weserbergland ⑥ Dornröschenschloss Sababurg

Hofgeismar: Dornröschenschloss Sababurg | Auf der Anreise zur kleinen Ortschaft Sababurg kamen wir schon durch den Naturpark Reinhardswald mit dem Naturschutzgebiet Urwald Sababurg (auch einem ehemaligen Hutewald) – doch das wird erst die nächste Geschichte.

Vor dem Schloss dann eine große Enttäuschung. Seit April 2018 wird die Sababurg umfangreich saniert. Bis das Dornröschenschloss Sababurg im neuen Glanz erstrahlt sind umfangreiche wohl mehrjährige Renovierungsarbeiten notwendig. Weil das Land wohl andere Pläne hat wurde der Pächterfamilie Koseck nach 60 Jahren gekündigt.
Bis Ende Oktober sind die Außenanlage inklusive Mauerrundgang und Terrasse für die Besucher samstags, sonntags und feiertags von 10-18 Uhr kostenlos zugänglich – doch wir waren an einem Dienstag da…

Also Plan B raus:

Tierpark Sababurg

Der Tierpark Sababurgist der älteste, bis heute in seinem ursprünglichen Areal erhaltene Tiergarten Deutschlands.

1571 begann Landgraf Wilhelm IV. am Fuße seines Jagdschlosses Sababurg den Tiergarten einzurichten.

Im Laufe seiner rund 440jährigen Geschichte hat der Tiergarten ganz wechselvolle Nutzungen erfahren, die abwechselnd und zeitweise auch nebeneinander stattfanden. Er war Jagdrevier, in dem heimisches und fremdländisches Wild gehalten wurde oder diente im Laufe der Jahrhunderte auch als Pferde- oder Jungviehweide.

Viele Zeugnisse dieser langen und wechselvollen Geschichte sind bis heute erhalten. Die Tierparkmauer und die Teiche stammen aus der Entstehungszeit des Tierparks. Das Rondell und die schnurgeraden Alleen wurden im ausgehenden 17. und im 18. Jh. angelegt. Großzügige Weiden mit den alten Huteeichen und die Heuwiese wurden im 19. und 20 Jh. für Pferde, Jungvieh und Schafe angelegt.

Eine schöne Ergänzung/Wiederholung zu unseren Erlebnissen des Vortages um das Solling Besucherzent-rum WildparkHaus und den Weiden bei Silberborn.
1
2
2
1
2
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.